Auftanken – Der Pastor an der Tankstelle

An einer Tankstelle schlägt der Puls des Lebens in der Mobilitätsgesellschaft. Autofahrer kommen zum Tanken, zum Überprüfen der Reifen oder zum Waschen ihres Wagens. Die Tankstellen ist auch der Einkaufsmarkt des Ortes, wo der tägliche Bedarf gedeckt oder der kleine Snack für zwischendurch gekauft werden kann. Man kann also Körper und Fahrzeug auftanken. An einer Tankstelle im niedersächsischen Pöhlde gaben die Pfarrer der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde und der Kirchengemeinde des Nachbarortes jetzt die Möglichkeit, auch die Seele aufzutanken.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*