Transidentität: Geboren im falschen Körper

Transidentität Geboren im falschen Körper. So fühlen sich Menschen, bei denen die Identität des Körpers mit der des Gehirns nicht übereinstimmen. Oft dauert es Jahre oder Jahrzehnte, bis sie den Mut finden, sich von gesellschaftlichen Zwängen frei zu machen und ihre wahre Identität zu leben. Bedeutung für Betroffene? Transidentität – Was bedeutet das für die … Weiterlesen …

Ein Aspekt von Nächstenliebe

Knapp ein Drittel der Deutschen besitzt einen Organspendeausweis, aber mehr als 10.000 Menschen warten in Deutschland auf ein Spenderorgan. Gesundheitsminister Spahn schlug kürzlich die so genannte Widerspruchslösung vor. Danach soll jeder, der nicht ausdrücklich widerspricht, automatisch als Spender gelten. Für die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, muss Organspende Spende bleiben. Quelle: Evangelische … Weiterlesen …

Großdemonstration für eine offene Gesellschaft in Berlin

In Berlin werden für den 13. Oktober Zehntausende Menschen zu einer Demonstration unter dem Motto „#unteilbar – Solidarität statt Ausgrenzung“ erwartet. Unterstützt wird der Aufruf auch von dem kirchlichen Hilfswerk „Brot für die Welt“ und der Diakonie Deutschland – „weil Mitmenschlichkeit nicht verhandelbar ist“, wie die Präsidentin von „Brot für die Welt“, Cornelia Füllkrug-Weitzel, und … Weiterlesen …

Ökumenische Begegnungen in Finnland und Estland

Vom 18.-22. Oktober 2018 reist eine Delegation der Kirchenleitung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands gemeinsam mit Vertretern des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbunds nach Finnland und Estland. Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( http://www.ekd.de/rss/presse.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

„Kopf auslüften, Ruhe finden“

Vor 60 Jahren öffnete die erste Autobahnkirche bei Adelsried an der A8. Rund 50.000 Menschen machen jährlich an dem Gotteshaus halt. Sie suchen Ruhe, schreiben in das Anliegenbuch oder besuchen einen Gottesdienst. Die Besucher der Autobahnkirche sind oft Menschen, die sonst eher nicht in eine Kirche gehen. Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml) … Weiterlesen …

Bedford-Strohm ermutigt zum Einsatz für Entwicklungsländer

Der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, hat die Christen zum Einsatz für Entwicklungsländer aufgerufen. „Wir wissen, was zu tun ist. Wir haben Mose und die Propheten, wir haben die Gebote. Wir müssen nur endlich danach handeln“, sagte Bedford-Strohm in einem Festgottesdienst zum 50-jährigen Bestehen des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der Landeskirchen Braunschweig und Hannover. Quelle: … Weiterlesen …