Schuldekanin für drei Kirchenbezirke

Schuldekanin für drei Kirchenbezirke Charlotte Altenmüller für Crailsheim, Blaufelden und Weikersheim gewählt Charlotte Altenmüller wird Schuldekanin in den Kirchenbezirken Crailsheim, Blaufelden und Weikersheim.privat/EMH Crailsheim/Blaufelden/Weikersheim. Charlotte Altenmüller wird im kommenden Frühjahr Schuldekanin für die Kirchenbezirke Crailsheim, Blaufelden und Weikersheim. Die 58-Jährige löst Hans Jürgen Nonnenmacher ab. Die drei nordöstlichsten Kirchenbezirke der Evangelischen Landeskirche in Württemberg bekommen … Weiterlesen …

165 Kandidaten für die Landessynode

165 Frauen und Männer wollen in die Landessynode Kirchenwahl am Dezember – 1,75 Millionen Wahlberechtigte Andacht zur Eröffnung der Herbsttagung der 15. Landessynode: Am 1. Dezember sind rund 1,75 Millionen Evangelische in Württemberg dazu aufgerufen, die 16. Landessynode zu wählen.Gottfried Stoppel/EMH Stuttgart. Die Kandidatenliste für die Wahl der neuen Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg … Weiterlesen …

Verkaufsoffener Sonntag: Ein ewiger Streit

Sonntags einkaufen oder bummeln gehen – vor allem für viele Berufstätige eine praktische Möglichkeit. Doch beim Thema verkaufsoffener Sonntag sind dem Handel strenge Grenzen gesetzt. Viele Händler fühlen sich deshalb gegenüber dem Onlinehandel benachteiligt. Die Kirchen begrüßen dagegen, dass geplante verkaufsoffene Sonntage von Gerichten oft kurzfristig abgesagt werden. Wie ist die aktuelle Rechtslage? Welche Vor- … Weiterlesen …

Gedenkort für Julius von Jan eingeweiht

Gedenkort für Julius von Jan eingeweiht Landeskirche und Israelitische Gemeinde ehren mutigen Pfarrer Richard von Jan (l.) und Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July enthüllen die Gedenktafel im Kirchgarten.Sabine Kraemer Oberlenningen. Ein Gedenkort im Garten der Oberlenninger Martinskirche erinnert seit Sonntagnachmittag an einen der mutigsten Pfarrer der württembergischen Landeskirche in der Zeit des Nationalsozialismus: Nachdem … Weiterlesen …

Eigentlich sind alle Christenmenschen „Antisemitismusbeauftragte“

Statt Judenhass zu bekämpfen haben sie ihn oft genug bis hin zum Mörderischen gestärkt. Das Mörderische schien in Halle gerade wieder auf, aber nicht als kirchliches Momentum. Was den Antisemitismus, die Judenfeindschaft für Christen so attraktiv gemacht hat, ist aber weitestgehend unverstanden. So braucht die Kirche viele Christen, die sich dessen bewusst sind, und die … Weiterlesen …

SPD-Politiker und engagierter Protestant Erhard Eppler gestorben

Politik würdigt Eppler als wichtigen Vordenker Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende in Baden Württemberg, Andreas Stoch, sagte, Eppler sei „eine herausragende Persönlichkeit der Sozialdemokratie, im Bund und in Baden-Württemberg“. Sein Wertefundament und seine Prinzipientreue blieben wegweisend. Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, nannte Eppler einen „Vordenker der Sozialdemokratie“, der sich mit großer Leidenschaft für die Entspannungspolitik … Weiterlesen …