„Woche der Brüderlichkeit‟ wirbt um Toleranz und Mitmenschlichkeit

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, hat vor der „Woche der Brüderlichkeit“ vor jeglicher christlicher Judenmission gewarnt. „Von uns gibt es ein entschiedenes Nein zur Judenmission“, sagte Schneider in Bonn. Das Christusbekenntnis müsse noch viel mehr von Demut bestimmt sein. Dass die Kirchen über Jahrhunderte im Namen des Evangeliums Juden vom jüdischen Glauben abzubringen und zu Mitgliedern christlicher Gemeinden zu machen versuchten, bezeichnete der Ratsvorsitzende als „Zeichen kirchlicher Anmaßung, ja des Hochmuts“.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*