Mehr als nur ein Hingucker

Mehr als nur ein Hingucker Württemberger Halle bei der Weltausstellung in Wittenberg eröffnet Rotierende Bäume wachsen waagrecht aus der Wand, Weinpflanzen in hängenden Flaschen: Die Württemberger Halle zum Reformationsjubiläum in Wittenberg bietet einige Hingucker, die beim genauen Betrachten viel mehr bieten als nur einen Perspektivenwechsel. Am Sonntag, 21. Mai, wurde die Präsenz der Evangelischen Landeskirche … Weiterlesen …

Rotierende Bäume und hängender Wein – Württemberger Halle eröffnet

Rotierende Bäume wachsen waagerecht aus der Wand, Weinpflanzen in hängenden Flaschen. Die Württemberger Halle zum Reformationsjubiläum in Wittenberg bietet einige Hingucker, die beim genauen Betrachten viel mehr bieten als nur einen Perspektivenwechsel. Am Sonntag wurde die Präsenz der Evangelischen Landeskirche bei der Weltausstellung offiziell eröffnet, und hat viele Besucher sofort in ihren Bann gezogen. In … Weiterlesen …

„Aufbruch – Umbruch – Durchbruch"

Stuttgart. Die Hospitalkirche soll umgebaut und zum Innenhof hin geöffnet werden. Der Baubeginn ist für Oktober 2015 geplant, doch schon jetzt tut sich Spektakuläres an der Kirche. Ein Stück Wand wurde aufgebrochen, mit Lichtinstallationen eine Verbindung von Innen und Außen in Szene gesetzt. Einbezogen sind der Taufstein, der vor wenigen Monaten an seinem historischen Ort … Weiterlesen …

Bunte Denkmäler

Farbenfrohe Deckengemälde und eine bunte Landschaftstapete prägen den historischen Herrensaal der Hamburger Hauptkirche St. Jacobi. Der Herrensaal von 1543 wird am “Tag des offenen Denkmals” nur ausnahmsweise am Samstag geöffnet. “Farbe” ist in diesem Jahr das Motto des bundesweiten Denkmaltages. Nur Kunstexperten dürfen die Farbtapete im Herrensaal vorsichtig von der Wand lösen, um den Besuchern … Weiterlesen …

Nur durch eine Messingplatte getrennt

Zwei rote Rosen hat Horst-Dieter Haker seiner Frau diesmal mitgebracht. Zärtlich streichen seine Finger über die Messingplatte an der Wand. “Edith Haker” steht dort in schlichten Buchstaben eingraviert. Unter dem Namen das Geburts- und Sterbedatum. Am 24. Januar 2011 ist seine Frau an einem bösartiger Hirntumor gestorben. Sie war 64. Fast jeden Tag kommt Haker … Weiterlesen …

Nur durch eine Messingplatte getrennt

Zwei rote Rosen hat Horst-Dieter Haker seiner Frau diesmal mitgebracht. Zärtlich streichen seine Finger über die Messingplatte an der Wand. “Edith Haker” steht dort in schlichten Buchstaben eingraviert. Unter dem Namen das Geburts- und Sterbedatum. Am 24. Januar 2011 ist seine Frau an einem bösartiger Hirntumor gestorben. Sie war 64. Fast jeden Tag kommt Haker … Weiterlesen …