Einer singt vor, die anderen singen nach

Einer singt vor, die anderen singen nach Im One-World-Chor musizieren Flüchtlinge und Einheimische gemeinsam International, bunt und chaotisch – das ist der One-World-Chor im Stuttgarter Süden. Seit November 2015 singen dort Deutsche und Flüchtlinge miteinander. Ute Dilg hat mit Arnd Pohlmann über dieses ungewöhnliche Chorprojekt gesprochen. Der 42-Jährige Kantor der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Neckarsulm leitet den … Weiterlesen …

Nierenkrank: Ein Leben in Abhängigkeit

Bundesweit sind rund zwei Millionen Menschen von einer chronischen Nierenkrankheit betroffen. Das besagt eine neue Studie im Deutschen Ärzteblatt. Zehntausende müssen zur Dialyse, derzeit warten in Deutschland über 8.000 Menschen auf eine Spenderniere. Besonders alarmierend: Nur ein Drittel der Betroffenen weiß von der eigenen Nierenerkrankung. Aber wie erkennt man eine Nierenkrankheit? Wie kann man sich … Weiterlesen …

"Wir müssen Flüchtlingen unsere Welt erklären"

EKD-Bischöfin Petra Bosse-Huber sprach bei Frank Plasberg über Integration und Arbeit Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Stelle Kirchenpfleger(in) in ev. Kirchengemeinde Heilbronn-Frankenbach

Der / die Kirchenpfleger/in ist zuständig für das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen und die Liegenschaftsverwaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Frankenbach. Die Mitarbeit in der Personalverwaltung gehört ebenso zum Aufgabenbereich. Für diese vielseitige und interessante Tätigkeit suchen wir Bewerber/innen möglichst mit Verwaltungsausbildung oder kaufmännischer Ausbildung. Die Bewerber/innen sollten gerne selbständig arbeiten und bereit sein, sich im kirchlichen … Weiterlesen …

„Habe mich so gesträubt, ins Gefängnis zu gehen“

Kunstwege zur Freiheit wollte der Reutlinger evangelische Regionalbischof, Prälat Dr. Christian Rose, bei seinem Jahresempfang am Freitag, 23. Oktober in der Herrenberger Stiftskirche aufzeigen. Dazu hatte er einen Künstler, einen Gefängnisseelsorger, einen Sozialpädagogen und einen Strafgefangenen eingeladen – und einen modernen Passionsaltar aufbauen lassen.   „Angenommen, Sie haben im Leben noch niemanden umgebracht: Wie erklären … Weiterlesen …