Das Netz der Pfarrhauskette

Ab 1943 organisierten Theodor Dipper und andere die württembergische Pfarrhauskette Als in Nazideutschland die systematische Deportationen jüdischer Einwohnerinnen und Einwohner begannen, deren im November immer wieder gedacht wird, entstand in Württemberg eine so genannte Pfarrhauskette. Ihr Ziel war es, Menschen jüdischen Glaubens, aber auch anderen, auf der Flucht zu helfen. Kirchenrat Dr. Joachim Hahn erinnert … Weiterlesen …