"Und alle wurden erfüllt vom Heiligen Geist"

Es ist das Pfingstsymbol schlechthin: Eine sonnengelbe Taube strahlt den Besuchern des Petersdoms in Rom entgegen. Der Barockkünstler Gian Lorenzo Bernini schuf das imposante Glasfensterbild über dem Stuhl Petri als Symbol des Heiligen Geistes. Aus einem Bündel von Lichtstrahlen scheint die Taube auf den Betrachter zuzufliegen und macht auf diese Weise sichtbar: Die göttliche Kraft … Weiterlesen …

Leiden, Kreuz und Auferstehung

Mit dem Palmsonntag hat am 13. April die Karwoche begonnen, in der Christen des Todes Jesu am Kreuz gedenken. Der Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem, mit dem sein Leidensweg begann. Den Berichten der Evangelien zufolge ritt Jesus auf einem Esel in die Stadt und wurde vom Volk jubelnd empfangen. Bei seinem Empfang … Weiterlesen …

Von störrischen Eseln und bleichen Brezeln

Evangelische Landeskirche Württemberg Am 13. April ist Palmsonntag. An ihm, dem letzten Sonntag der Fastenzeit, feiern Christen den Einzug Jesu in Jerusalem. Es ist der Beginn der Karwoche, aber auch schon ein Ausblick auf Ostern. Dr. Christel Köhle-Hezinger, Professorin für Volkskunde, erzählt im Gespräch mit Nadja Golitschek, welche Bräuche und Traditionen es am Palmsonntag gab … Weiterlesen …

Adventsimpuls im Internet

Evangelische Landeskirche Württemberg Für alle, die sich abseits vom vorweihnachtlichen Trubel auf das Fest der Geburt Jesu Christi einstimmen möchten, bieten die evangelische und die katholische Kirche in Baden-Württemberg wieder Adventsimpulse im Internet an: Vom ersten Adventssonntag bis Heiligabend verschickt das ökumenische Projekt www.advent-online.de täglich eine E-Mail mit einem biblischen Text und einem geistlichen Impuls. … Weiterlesen …

Lebensnahe Predigten anhand echter Erlebnisse

Evangelische Landeskirche Württemberg Was hat die berufliche Überforderung eines Mannes und dessen Suizid mit dem Kreuztod Jesu zu tun? Eine Predigt genau zu dieser Frage brachte Laienprediger Jürgen Deuerlein aus Vaihingen an der Enz den Predigtpreis 2013 der Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ein. Jens Schmitt hat mit ihm gesprochen. Zur Quelle

Sich neu ausrichten

Evangelische Landeskirche Württemberg Buße tun. Innehalten. Sehen, in welche Richtung ich laufe. Die Richtung ändern. Umkehren.„So wie bisher geht es nicht weiter. Ich kehr um.“ Wer das sagt, der erkennt, dass irgendetwas in seinem Leben schief läuft. Dass er selbst schief läuft. Und welcher Mensch hätte nicht schon diese Erfahrung gemacht. Wenn ich mich so … Weiterlesen …