Die Kunst des Vergebens

“Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern”, bitten Gläubige im “Vaterunser”, dem zentralen Gebet der Christenheit. “Vergebung ist möglich, in der Familie genauso wie in der Gesellschaft”, sagt Renke Brahms, Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Gleichzeitig verweist er aber auf den zuweilen langen Weg dorthin, auf die Notwendigkeit, sich … Weiterlesen …

Visionen und Wünsche für eine „Kirche von morgen‟

„Der Pfarrberuf ist der schönste Beruf der Welt“: Daran gibt es für Thies Gundlach keine Zweifel. Damit das aber auch in Zukunft so bleibt, brauche die Kirche geistliche Intendanten“ oder „künstlerische Leiter der Evangeliumsverkündigung für eine Vielfalt möglicher Gemeindeformen“. Diese Visionen skizzierte der Vizepräsident des Kichenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) anlässlich des 5. … Weiterlesen …

„Christlich motivierte Hilfe‟

Eine Delegation der südamerikanischen La-Plata-Kirche (IERP) besucht derzeit die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers. Die Gäste aus Argentinien, Uruguay und Paraguay interessieren sich insbesondere für die Diakonie in der hannoverschen Kirche, da sie selber in unterschiedlichen diakonischen Projekten der IERP arbeiten: Nicolas Rosenthal ist Leiter der Diakonie in Buenos Aires. Er wird begleitet von Pfarrer Armando Weiss, … Weiterlesen …

Was Joachim Gauck zu wünschen ist

Koch meint… Am Sonntag wird Joachim Gauck zum Bundespräsident gewählt. Und dann? Dann ist der Mann deutsches Staatsoberhaupt, den nicht nur die Mehrheit der Bundesversammlung, sondern auch ein Großteil der Bevölkerung in diesem Amt sehen und haben will. Gauck, der Bundespräsident der Herzen sozusagen! Was aber ist Joachim Gauck zu wünschen? Nicht mehr und nicht … Weiterlesen …

Kirchliches Sommermärchen

Ein besonderes Gebet erklang am Samstagvormittag auf der Sportanlage des SC Westend 1901 in Berlin: “Lieber Gott, wir bitten Dich, dass die Spielerinnen und Spieler heute immer schön den Ball treffen und nicht die Knochen ihrer Gegner.” 300 Jugendliche, Eltern und Betreuer quittierten es mit Gelächter und nach dem Vaterunser und dem Segen erklang fröhlicher … Weiterlesen …