Evangelische helfen Flüchtlingen in Griechenland

Die kleinen evangelischen Gemeinden in Griechenland leisten Großes in der Flüchtlingskrise. Nur etwa 5000 Evangelische leben in Griechenland. Die kleinen Gemeinden sind übers Land verstreut. Als Minderheitenkirche sind sie erst seit Anfang des Jahres vom Staat anerkannt. Doch gerade jetzt ist ihr Einsatz von großer Bedeutung.   Noch immer kommen täglich hunderte Flüchtlinge auf den … Weiterlesen …

Hilfe für Flüchtlinge in Not

Stuttgart. Angesichts der dramatischen Zustände, unter denen Tausende von Flüchtlingen ihre Heimat verlassen und auf der Flucht sind, ruft die württembergische Diakonie zu Spenden auf. „Das Schicksal dieser Menschen kann niemanden von uns gleichgültig lassen. Sie flüchten vor, Krieg, Mord, Terror und Hunger“, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. „Wir bitten um … Weiterlesen …

Bilanzpressekonferenz der Diakonie Katastrophenhilfe

2014 spendeten die Baden-Württemberger fast 4 Millionen Euro für die Diakonie Katastrophenhilfe. „Das ist ein beträchtlicher Anteil aus Baden-Württemberg am Gesamtspendenaufkommen der Diakonie Katastrophenhilfe von 17,9 Millionen Euro,“ so Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. „Fast 2,7 Millionen Euro kommen aus Württemberg. Ich freue mich, dass die Menschen hier in der Region Verantwortung … Weiterlesen …

Aufbaugilde kritisiert Wohnungsbaupolitik

„In Heilbronn wird nur für die Reichen gebaut. So wird der soziale Sprengstoff der Zukunft geschaffen“. Drastische Worte fand Hans-Jörg Apprich bei der Mitgliederversammlung der Aufbaugilde. Der Vorstandsvorsitzende warnte: „Der Kampf um die Wohnungen wird die Bürger entzweien – wenn sich nicht bald etwas tut.“ Tausende Menschen im Raum Heilbronn litten schon jetzt „still“ unter … Weiterlesen …

Ein Zeichen des Mitgefühls und der Menschlichkeit

Das Kreuz ist ein ideales Firmenlogo, hat mir mal ein Werbefachmann verraten. Es sei denkbar einfach und doch auffallend. Verbindet oben und unten und links und rechts. Sozusagen Himmel und Erde und die Menschen miteinander. Was dem Werbemenschen gefällt, das gefällt einer Freundin von mir überhaupt nicht. „Kreuze sind keine Werbelogos, sie waren ein Folterwerkzeug!“ … Weiterlesen …

ACK ruft zum Gedenken an Völkermord an Armeniern auf

Frankfurt am Main. Im April 2015 jährt sich zum 100. Mal der Völkermord an den Armeniern. Aus diesem Anlass ruft die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) zu einem gemeinsamen Gedenken am 24. April 2015 um 17 Uhr auf. Dazu hat die ACK eine Arbeitshilfe mit Texten und Gebeten herausgegeben, die zum Preis von 1 … Weiterlesen …