Europäischer Stationenweg auf Tour

Reformationsgeschichte(n) auf Reisen Der „Europäische Stationenweg“ macht Halt in Württemberg Die Reformation vor 500 Jahren hat Europa verändert. Sie prägte Gesellschaften, Kulturen und Regionen und strahlte sogar auf andere Kontinente aus. Um auch lokalen Bezügen der Reformationsgeschichte Raum zu geben, verbindet seit November 2016 der sogenannte „Europäische Stationenweg“ des Vereins Reformationsjubiläum 2017 e. V. 68 … Weiterlesen …

Prälatin wird GAW-Präsidentin

Gabriele Wulz, die seitherige Vizepräsidentin des Gesamtwerks bringt gute Voraussetzungen für die neue verantwortungsvolle Leitungsaufgaben mit. Seit 2002 ist sie Vorsitzende des württembergischen Gustav-Adolf-Werkes, des größten Zweigwerks in der deutschen Diasporalandschaft. Seit 2001 ist sie als Regionalbischöfin mit der Leitung des flächenmäßig größten Sprengels der württembergischen Landeskirche und seiner bedeutsamen Diasporageschichte betraut. Als Mitglied der württembergischen Kirchenleitung bringt … Weiterlesen …

450. Todestag von Hans Ungnad

Als Landeshauptmann der Steiermark kam Hans Ungnad in Österreich mit der Reformation in Berührung. Er kämpfte für die freie Religionsausübung und war einer der profiliertesten Sprecher der Protestanten in Österreich. Später eröffnete er im Stift Urach eine Druckerei. Heute jährt sich sein Todestag zum 250. Mal. Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/meta/news/rss-meldungen/) Bitte lesen Sie … Weiterlesen …

Susanne Wolf wird Pfarrerin an der Tübinger Stiftskirche

Evangelische Landeskirche Württemberg Pfarrerin Susanne Wolf ist am späten Freitagabend vom Tübinger Besetzungsgremium auf die Geschäftsführende Pfarrstelle an der evangelischen Stiftskirche gewählt worden. Die 49-Jährige ist derzeit Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Bad Boll. Sie tritt die Nachfolge an von Pfarrer Dr. Karl Theodor Kleinknecht, der zum Jahresende in den Ruhestand geht. Ihr Dienstbeginn steht … Weiterlesen …

Café Rudolfs mit Landesinklusionspreis ausgezeichnet

Evangelische Landeskirche Württemberg Stuttgart. Das Café und Restaurant Rudolfs im Stuttgarter Treffpunkt Rotebühlplatz ist mit dem zweiten Platz des Landesinklusionspreises in der Kategorie  „Arbeiten“ ausgezeichnet worden. Mehr als 250 Projekte aus ganz Baden-Württemberg hatten an diesem Wettbewerb teilgenommen, der von Sozialministerin Katrin Altpeter, Kultusminister Andreas Stoch und Landesbehindertenbeauftragten Gerd Weimer 2014 erstmals ausgeschrieben worden war. … Weiterlesen …