“Beten hilft”

„Beten hilft“ Am 3. März feiern Frauen den Weltgebetstag Jedes Jahr am ersten Freitag im März kommen in mehr als 100 Ländern der Erde Frauen zusammen, um einen Gottesdienst zu feiern, für Menschen in einem bestimmten Land zu beten und sich für eine gerechtere Welt einzusetzen. Was vor 200 Jahren in den USA begann, ist … Weiterlesen …

Spiritualität und gesellschaftliches Engagement

Die Wernauer Pfarrerin Sabine Waldmann wird neue Dekanin im Kirchenbezirk Öhringen. Dazu hat sie am Samstag, 17. Januar, das Besetzungsgremium gewählt. Die 57-jährige Theologin tritt damit die Nachfolge von Dekan Joachim Stier an, der Ende 2014 in den Ruhestand gegangen ist. Der Kirchenbezirk Öhringen liegt im Hohenlohekreis und besteht aus 18 Kirchengemeinden mit knapp 30.000 … Weiterlesen …

"In herausragender Weise kirchliches und geistliches Leben geprägt"

Evangelische Landeskirche Württemberg „Im Sinne der Verkündigung des Evangeliums haben Sie sich für die Bewahrung der Schöpfung, für Frieden und Gerechtigkeit, für den interreligiösen Dialog und die Ökumene kritisch und leidenschaftlich eingesetzt“, so July. Zink gehört zu den bekanntesten evangelischen Theologen der Gegenwart. Auf evangelischen Kirchentagen strömten Zehntausende, vor allem junge Menschen, zu seinen Vorträgen … Weiterlesen …

Seit 25 Jahren: Kirche trifft Gegenwartskunst

Evangelische Landeskirche Württemberg Über 200 Ausstellungen hat das Zentrum der Evangelischen Kirche für Bildung, Kunst, Kultur und Spiritualität organisiert, zuletzt von Christian Jankowski „Casting Jesus“.  Viele bekannte zeitgenössische Künstler wie Jonathan Meese und Cornelia Schleime haben sich auf den Dialog mit der Kirche eingelassen. „Für mich war klar, dass wir mit unserer Kunst- und Ausstellungarbeit … Weiterlesen …

Spiritueller Ort für Bildung, Kultur, Verwaltung und Leitung

Evangelische Landeskirche Württemberg Allen voran der evangelische Stadtdekan Hans-Peter Ehrlich. Er freut sich besonders darüber, dass zwischenzeitlich aufgekommene Pläne, das Gebäudeensemble mit einer Vielzahl von landeskirchlichen Dienststellen zu beladen, zu den Akten gelegt wurden. Der Hospitalhof im Herzen der Stadt sei "ein Schatz", man dürfe ihn "nicht hoch verdichtend bebauen". Stadtdekan Ehrlich bezeichnete den Hospitalhof … Weiterlesen …