„Wenn ich über die ehemalige Grenze fahre, wird es mir leicht ums Herz“

Vor 25 Jahren, am 03. Oktober 1990, wurde aus DDR und BRD nach über 40 Jahren wieder ein Staat. Vieles hat sich seither verändert, alte und neue Bundesländer sind nicht nur wirtschaftlich enger zusammengerückt. Doch Unterschiede, gerade auch die Kirchen betreffend, bleiben. Ilse Junkermann kennt beide Seiten gut. Sie ist in Dörzbach an der Jagst … Weiterlesen …

„Nicht nur fromme Lieder singen“

Evangelische Landeskirche Württemberg Als 1989 besonders viele Flüchtlingen und Aussiedler nach Stuttgart kommen, ist für Johanna Schnaithmann klar: Jetzt muss mehr getan werden, als nur fromme Lieder zu singen. Seither engagiert sie sich für solche Frauen, Männer und Kinder, die es in Deutschland besonders schwer haben. Und auch wenn sie langsam auf die 70 zugeht, … Weiterlesen …

Online glauben

Evangelische Landeskirche Württemberg „Evangelisch“ in facebook? Den Glauben online leben? Geht das? Und wenn ja wie? 2010 hatte Stefan Hartelt die Idee. Seither gestaltet der Ingenieur und Theologe die Seite „evangelisch“ im Netz. Ehrenamtlich, privat. Zusammen mit seinen beiden Kolleginnen Constanze Borchert und Astrid Lowien. Ihre Seite gehört zu den erfolgreichen christlichen Seiten mit den … Weiterlesen …

„Grüner Gockel“ wird zehn Jahre alt

Evangelische Landeskirche Württemberg Stuttgart/Bad Boll. 2002 wurde das Umweltzertifikat „Grüner Gockel“ in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg flächendeckend eingeführt. Seither erfassen Kirchengemeinden systematisch die direkten und indirekten Wirkungen ihres Gemeindelebens auf die Mit- und Umwelt, um dieses Zertifikat zu erhalten. Außerdem bewerten die Gemeinden Einsparpotenziale und ergreifen konkrete Maßnahmen, um ihre Umweltbilanz zu verbessern. Beraten … Weiterlesen …

Der Tod ist ihr Geschäft

Evangelische Landeskirche Württemberg Ute Züfle ist 34 und gelernte Intensivschwester. Leid und Sterben gehörten schon damals zu ihrer Arbeit. Vor sechs Jahren gründete sie dann mit einer Freundin ein Bestattungsunternehmen in Stuttgart. Seither begleitet sie Angehörige in ihrer Trauer und organisiert die Beerdigungen – mit allem, was dazu gehört. Ein Beitrag von Achim Stadelmaier zur … Weiterlesen …

Nach Kirchenbrand: Die Botschaft lautet Neuanfang

Irritiert betrachten die Radwanderer die verkohlten Balken und den rußgeschwärzten Kirchturm. Der Reiseführer für ihre Tour durch Südthüringen beschreibt die evangelische Kirche von Walldorf noch als sehenswerten und intakten Bau. Doch mit der Brandkatastrophe vom 3. April wurde diese Beschreibung innerhalb von nur wenigen Stunden hinfällig. Die weithin sichtbare Landmarke der Kirchenburg im Werratal ist … Weiterlesen …