Schlümpfe sind auch Belgier

Belgien ist ein erstaunliches Land. Deutsche denken oft, sie führen nur ein paar Kilometer über die Grenze und würden sich schon zurechtfinden. Gut, da muss man sich gleich mit zwei fremden Sprachen mühen. Aber Französisch hatten viele ja mal in der Schule. Und Flämisch soll der deutschen Sprache ja recht ähnlich sein. Was man erst … Weiterlesen …

Uhrwerke mit eigener Seele

Die Atomuhr der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig sendet ein Signal und schon finden die Zeiger automatisch ihre Position: Mit modernen Funkuhren wird die Umstellung auf Sommerzeit an diesem Sonntag zur Nebensache. Anders sieht es aus, wenn der Zeitmesser über ein mechanisches Werk verfügt und an einem Kirchturm, einer Schule oder einem herrschaftlichen Anwesen angebracht ist. … Weiterlesen …

Schule neu entdecken

Ein Programm rund um Schule und Religionsunterricht präsentiert die EKD zusammen mit der katholischen Kirche auf der Bildungsmesse „didacta“ vom 14. bis 18. Februar 2012 in Hannover. In Halle 16, Stand D 52 suchen die Kirchen unter dem Motto „Religion, Werte, Bildung. Leben menschlich gestalten“ den öffentlichen Dialog über Bildung und religiöse Kompetenz in der … Weiterlesen …

Es weihnachtet sehr

Koch meint… Montag, 12. September 2011: In Baden-Württemberg fängt nach den Sommerferien die Schule wieder an, und bis Weihnachten sind’s grad mal noch 103 Tage. Gut darum, dass in den Supermärkten endlich die ersten Lebkuchen in den Regalen liegen! Ob das auch meine Kirche begrüßt? Von Kritik jedenfalls keine Spur. Im Gegenteil: Zumindest internetmäßig ist … Weiterlesen …

Zwei Frauen und ein Film

Koch meint… Dies ist eine Liebeserklärung an zwei Frauen und an einen Film: „Der Herrgott weiß, was mit uns geschieht – Die Schwestern von der Albmühle“. Der vor über zehn Jahren in der ARD zum ersten Mal ausgestrahlt worden ist. Den es in den dritten Programmen – am Karfreitag 2011 beispielsweise im SWR-Fernsehen – immer … Weiterlesen …

Nullnummer

Eine seltsame Zahl: 17,857142. Und eine in höchstem Maße ärgerliche, nein, beschämende Zahl dazu. Weil 17,857142, aufgerundet 18 Cent den Betrag ausmachen, den Hartz-IV-Empfänger rückwirkend zum 1. Januar pro Tag mehr bekommen sollen. Wenn ein Monat so wie der Februar 28 Tage hat. Der März hat 31. Womit sich das Mehr pro Tag auf etwas … Weiterlesen …