„Baustelle Jugendmedienschutz‟

Zur 7. Jugendmedienschutztagung unter dem Thema „Baustelle Jugendmedienschutz“ laden die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF sowie die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) am Donnerstag, den 27. November 2014, ein.Die Bundesländer haben einen neuen Anlauf zur Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages unternommen und ihre Pläne zum Aus- und Umbau des bestehenden Systems in einer … Weiterlesen …

Flüchtlingsdramen im Mittelmeer

Angesichts der jüngsten Flüchtlingstragödien im Mittelmeer fordert die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ein gemeinsames Seerettungssystem der europäischen Länder. „Die Rettung von Menschen muss unbedingt Vorrang vor dem Schutz von Grenzen haben“, sagte der Vorsitzende der EKD-Kammer für Migration und Integration, Volker Jung, am Mittwoch in Darmstadt. Dass es bisher kein EU-Rettungssystem gebe, nannte er … Weiterlesen …

Kehrtwende bei Rüstungsexporten gefordert

Bei der Vorstellung ihres Rüstungsexportberichtes 2013 forderte die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) heute von der neuen Bundesregierung eine Kehrtwende hin zu einer tatsächlich restriktiven Genehmigungspraxis. Der Rückgang der Exportgenehmigungen in 2012 gegenüber 2011 sei zwar grundsätzlich zu begrüßen, im mittelfristigen Trend aber verharrten die Zahlen auf einem Allzeithoch, erläuterte Prälat Dr. Martin Dutzmann, … Weiterlesen …

Auf der Flucht vor der Gewalt im eigenen Land

Seit zweieinhalb Jahre tobt ein blutiger Bürgerkrieg in Syrien. Mehr als 100.000 Menschen verloren bereits ihr Leben. Über 2 Millionen Syrer sind in die Nachbarländer Türkei, Libanon, Jordanien, Irak und nach Nordafrika geflohen. In Syrien selbst sind 4,25 Millionen Menschen auf der Flucht. Zum größten Teil sind es Frauen und Kinder, die Schutz vor der … Weiterlesen …

Arm gestorben, billig begraben

Die Grabstätte wurde initiiert von Pfarrer Joachim Ritzkowsky, dem Gründer und langjährigen Leiter der Obdachlosenarbeit in der Gemeinde. Arme dürften nicht im anonymen Rasen “versenkt” und “billig entsorgt” werden. “Sozialverscharre” nennen viele Berliner Beerdigungen, die die Ordnungsbehörden anweisen. 2003 wurde auch Ritzkowsky hier bestattet. Zur Quelle Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Dem Himmel so nah in den Bergen Südtirols

In der Sakristei ziehen gerade sechs Kinder ihre Messgewänder über, da muss ich sie enttäuschen: “Messdiener haben wir bei einer Beerdigung nicht!” – “Ach so”, antwortet der katholische Ortspfarrer, “Sie machen einen reinen Wortgottesdienst.” – “Ja.” – “Keine Messe?” – “Nein. Die Jungen und Mädchen könnten sich doch in die erste Reihe setzen und mal … Weiterlesen …