„Habe mich so gesträubt, ins Gefängnis zu gehen“

Kunstwege zur Freiheit wollte der Reutlinger evangelische Regionalbischof, Prälat Dr. Christian Rose, bei seinem Jahresempfang am Freitag, 23. Oktober in der Herrenberger Stiftskirche aufzeigen. Dazu hatte er einen Künstler, einen Gefängnisseelsorger, einen Sozialpädagogen und einen Strafgefangenen eingeladen – und einen modernen Passionsaltar aufbauen lassen.   „Angenommen, Sie haben im Leben noch niemanden umgebracht: Wie erklären … Weiterlesen …

Zur aktuellen Situation der Flüchtlinge

„Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!“ (Psalm 36,8) Gott liebt alle seine Geschöpfe und will ihnen Nahrung, Auskommen und Wohnung auf dieser Erde geben. Wir sehen mit Sorge, dass diese guten Gaben Gottes Millionen von Menschen verwehrt sind. Hunger, Verfolgung und Gewalt bedrücken sie. Viele von ihnen befinden … Weiterlesen …

"Jeder Mensch ist ein Gedanke Gottes"

Als Kind träumte sie davon, Bäuerin zu werden. Als Jugendliche jobbte sie als Kassiererin und schichtete bei Daimler. Heute steht Daniela Eberspächer-Roth an der Spitze einer Firmengruppe mit 15 Millionen Euro Umsatz. Humorvoll erzählt die Unternehmerin von ihrem Werdegang – und darüber, was sie in einer Sindelfinger Jungschargruppe für ihren Lebensweg gelernt hat. Quelle: Evangelische … Weiterlesen …

Diakonie-Projekt Respekt für Auszeichnung nominiert

Für den Sozialpreis „innovatio 2015“ haben sich 160 Projekte aus ganz Deutschland beworben. Die Jury – bestehend aus Persönlichkeiten aus der Wohlfahrtspflege – hat unter Leitung der Chefredaktion von „chrismon – das evangelische Magazin“, die Projekte einvernehmlich ausgewählt, die als Finalisten am 25. November 2015 nach Berlin reisen. Dort wird der Gewinner des mit 10.000€ … Weiterlesen …

Freundeskreis will Flüchtlingen helfen

Jetzt hat die Flüchtlingswelle auch das Heilbronner Zentrum erreicht. In einem Haus in der Frankfurter Straße schuf die Stadt Unterkunft für sieben Familien mit zwölf Kindern, insgesamt 36 Menschen. Ein neu gegründeter Freundeskreis der evangelischen Kiliansgemeinde und der katholischen Münstergemeinde St. Peter und Paul will sich um die Menschen kümmern. „Die Neuankömmlinge in unserer Gemeinde“, … Weiterlesen …

Zeichen für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen

Stuttgart/Tübingen. Gold, Silber, Platin, Palladium, Kupfer– jedes Handy birgt Schätze an teuren und seltenen Rohstoffen. Zehn Millionen Althandys landen jährlich in deutschen Mülltonnen statt auf dem Recyclinghof. Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft in Baden-Württemberg setzen auf dem Kirchentag ein Zeichen für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und sammeln Althandys. 100.000 Althandys in zwei Jahren – … Weiterlesen …