450. Todestag von Matthäus Alber

Der „Luther Schwabens“ starb am 1. Dezember 1570 Matthäus Alber (1495 – 1570)Kunsthistorisches Institut Tübingen / Universitätsbibliothek Tübingen Der Reformator Matthäus Alber formte in seiner Heimatstadt Reutlingen ein evangelisches Modell, das Vorbild für ganz Württemberg werden sollte. Der „Luther Schwabens“ Der Humanismus spielte in Ausbildung und Studium von Matthäus Alber (geboren am 4. Dezember 1495), … Weiterlesen …

Luther Weinprobe: Ein Gläschen für den Reformator

Ein Gläschen für den Reformator bei der Luther Weinprobe Passend zum Reformationsjubiläum hat ein Pfarrer aus dem Remstal Luthers Liebe zum Wein entdeckt – und bringt die jetzt unter die Leute. Rainer Köpf und seine Frau Mechthild spielen dabei Martin Luther und seine Käthe. Beide natürlich in passenden Kostümen. Köpf erzählt aus dem Leben des … Weiterlesen …

Rotierende Bäume und hängender Wein – Württemberger Halle eröffnet

Rotierende Bäume wachsen waagerecht aus der Wand, Weinpflanzen in hängenden Flaschen. Die Württemberger Halle zum Reformationsjubiläum in Wittenberg bietet einige Hingucker, die beim genauen Betrachten viel mehr bieten als nur einen Perspektivenwechsel. Am Sonntag wurde die Präsenz der Evangelischen Landeskirche bei der Weltausstellung offiziell eröffnet, und hat viele Besucher sofort in ihren Bann gezogen. In … Weiterlesen …

Ideenwettbewerb: „Besinne dich. Geht morgen Nachmittag?“ – Jurysitzung

Die Jury des Ideenwettbewerbs hat zum Thema 4 gegrübelt, diskutiert und sich schließlich für zwei Gewinner entschieden. Und das war die Aufgabenstellung:In unserem durchgetakteten Alltag  hat sie einen ganz besonderen Stellenwert: die Zeit. Sich für etwas Zeit zu „nehmen“, wird immer schwieriger. Denn gefühlt hat jeder zu wenig davon. Oft bleibt dann genau das Falsche auf der … Weiterlesen …

Protestanten erinnern an Beginn der Reformation

Mit Gottesdiensten und zahlreichen weiteren Veranstaltungen feiern evangelische Christen in aller Welt am Freitag den Reformationstag. Vor fast 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, verbreitete Martin Luther (1483-1546) in Wittenberg seine 95 Thesen gegen die kirchlichen Missstände seiner Zeit. Das Datum gilt als Beginn der Reformation, die weitreichende religiöse, politische, gesellschaftliche und kulturelle Folgen hatte. … Weiterlesen …

"Markenzeichen der Reformation"

Der Blick leicht skeptisch, die Haare wellen sich unter dem Barett hervor – durch die Porträts von Lucas Cranach dem Älteren wissen wir noch heute, wie Martin Luther aussah. Doch nicht nur das: “Cranach ist so etwas wie das Markenzeichen der Reformation”, sagt die Weimarer Kunsthistorikerin Karin Kolb. Er porträtierte weitere Reformatoren und illustrierte ihre … Weiterlesen …