"Leben nach Luther"

Auf dem Tischchen stehen die Sherry-Flaschen, die Pfarrersfrau ist auf der Wohnzimmer-Couch in die Lektüre von “Peter Pan” versunken. Der Pfarrer selbst sitzt in pepita-gemusterter Hose bequem im englischen Knopfleder unweit des Kamins – eine Szenerie, die dem Stil und Habitus des englischen Landadels in nichts nachsteht. Die romantische Hausidylle wirft ein Licht darauf, wie … Weiterlesen …

BlinkenBible – Ein interaktives Multimedia-Projekt zum innovativen Umgang mit der Lutherbibel

Passanten gehen abends durch die Stadt. Plötzlich erscheint an der Fassade eines Hochhauses ein grün leuchtender Laser-Schriftzug: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ Der Bibelfeste erkennt sofort den Beginn der Bibel. Bei anderen werden vielleicht Erinnerungen an die Konfirmandenzeit wach. Wieder andere sind vollkommen irritiert. Die Projektion des Bibelverses ist Teil des Projektes BlinkenBible, … Weiterlesen …

Weihnachten 2012

Weihnachten ist das Fest der Hoffnung. Der Hoffnung wider alle Aussichtslosigkeit. „Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht“ – so heißt es beim Propheten Jesaja im Monatsspruch für den Dezember dieses Jahres. Das Licht Gottes scheint in die Dunkelheiten auch unserer Welt: Zur Quelle Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Jubilate Deo

Im Licht der Laterne sammelt sich die Gemeinde im Kirchgarten. Landeskirchen-Musikdirektor Uwe Maibaum überbringt die Chronik der Aktion “366+1, Kirche klingt 2012# vom Abendkonzert in Korbach und übergibt sie an Bezirkskantor Reiner Volgmann in Fritzlar. Dekan Helmut Umbach, Pfarrer Ulrich Bock und der Maler Heinrich Richberg bestaunen das Buch an seiner letzten Station in der … Weiterlesen …

Jubilate Deo

Im Licht der Laterne sammelt sich die Gemeinde im Kirchgarten. Landeskirchen-Musikdirektor Uwe Maibaum überbringt die Chronik der Aktion “366+1, Kirche klingt 2012# vom Abendkonzert in Korbach und übergibt sie an Bezirkskantor Reiner Volgmann in Fritzlar. Dekan Helmut Umbach, Pfarrer Ulrich Bock und der Maler Heinrich Richberg bestaunen das Buch an seiner letzten Station in der … Weiterlesen …

Als Eitel Heinrich geboren

Koch meint… „Von der Parteien Gunst und Hass verwirrt, schwankt sein Charakterbild in der Geschichte.“ Schreibt Friedrich Schiller über Wallenstein. Aber nicht der Feldherr Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein feiert dieser Tage seinen 525. Geburtstag, sondern Herzog Ulrich von Württemberg. Von dem Wilhelm Hauff gleichwohl dasselbe sagen lässt: „Von der Parteien Gunst und Hass verwirrt, … Weiterlesen …