Ärztekanzel Hamburg – Kirche und Medizin im Dialog

Es handelt sich um eine fast 40 Jahre währende Tradition in der Bildungsarbeit an der Hauptkirche St. Nikolai in Hamburg- Harvestehude: Jeweils im Herbst wird zu einer Reihe mit drei Themenabenden und einem abschließenden Themengottesdienst eingeladen. Das verbindende Element ist dabei ein Thema, das das Wohlbefinden von Leib und Seele betrifft. Medizinische Themen werden unter … Weiterlesen …

Gruß von Landesbischof July zum Schuljahresende und Ferienbeginn

Evangelische Landeskirche Württemberg Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,   wahrscheinlich gibt es unter euch niemand, der in diesen Tagen nicht aufatmen und sagen würde: "Endlich Ferien!" Aus eigener Erinnerung weiß ich, wie sehr man das Schuljahresende herbeisehnt und sich auf jene kostbaren Wochen freut, in denen man sich ausruhen und erholen kann und vielleicht sogar in … Weiterlesen …

Landesbischof kondoliert norwegischer Bischöfin

Evangelische Landeskirche Württemberg Er habe mit großer Trauer und Fassungslosigkeit die Schreckensnachrichten über die Anschläge in Oslo gehört und gedenke der Toten und der an Leib und Seele verwundeten Menschen. "Ich denke an die Familien der Opfer, aber auch an die Kirche in Norwegen", schreibt July in seinem Brief an die Bischöfin."Mir sind Bilder vom … Weiterlesen …

Lukas 9,57-62

Liebe Gemeinde,

wenn man einen Menschen kennenlernen will, dann gibt es dazu verschiedene Möglichkeiten. Man kann anfangen mit ihm zu reden, ihn fragen über sein Leben, seine Ansichten, seine Wünsche, Hoffnungen und Träume oder Alpträume. Dann erlebt man vielleicht ein nettes Gespräch oder eine schöne Plauderei.

Oder man kann mit diesem Menschen arbeiten, ein paar Stunden oder Tage zusammen an einer Sache schaffen, wie der Schwabe sagt. Da lernt man den anderen schon besser kennen.

Weiterlesen …Lukas 9,57-62

Galater 6,2

Liebe Gemeinde, Sie alle haben heute ein Blatt bekommen, auf dem eine Zeichnung zu sehen ist. Ein Mensch trägt einen großen Sack auf seinem Rücken. Er geht leicht gebeugt. Der Sack scheint schwer zu sein. Ganz dürr ist der Mensch. Der Sack ist fast zu groß für ihn. Er trägt schwer an dieser Last. Manchmal … Weiterlesen …