„Sie wollen nicht chillen, sondern etwas lernen.“

6.054 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge sind in diesem Jahr bereits nach Deutschland gekommen. Viele von ihnen leben in Wohngruppen der Jugendhilfe und lernen dort nach Monaten der Flucht wieder einen normalen Alltag kennen. Diplom-Sozialpädagogin Regine Esslinger-Schartmann von der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart ist für die dezentralen Wohngruppen des Weraheims in Remshalden zuständig. Auch dort sind Flüchtlingskinder untergebracht. … Weiterlesen …

Besinnung auf jüdische Wurzeln

Am 9. August steht der so genannte „Israelsonntag“ auf dem Kalender. An ihm macht die evangelische Kirche ihr erneuertes Verhältnis zum Judentum zum Thema. „Vielen Menschen aus unserer Landeskirche ist das Verhältnis zum Judentum wichtig, viele kennen Jüdinnen und Juden durch persönliche Begegnungen und gemeinsames Lernen“, sagt Dr. Michael Volkmann vom Pfarramt für das Gespräch … Weiterlesen …

Danke für den Regenwurm

Wenn Susanne Brucklacher aus Reutlingen die Holztüren ihres Erzähltheaters öffnet, schauen alle ihre fünf Tageskinder gespannt auf die Bilder, die in den Bühnenrahmen geschoben werden. Die Kinder kennen die biblischen Geschichten mittlerweile schon sehr gut, aber das “Kamishibai”, so das japanische Wort für das Erzähltheater, ist für sie immer noch nicht langweilig. Zur Quelle Evangelische … Weiterlesen …

Die Tuba reist als Sperrgepäck

Evangelische Landeskirche Württemberg Ein Posaunenchor? Das hören die Christinnen und Christen in Tansania nicht so häufig. Auch Kirchenkonzerte kennen sie nicht, denn Musik ist dort ein ganz wesentlicher Bestandteil der Gottesdienste. Die 22 Bläser aus dem Evangelischen Kirchenbezirk Bernhausen betreten also Neuland bei ihrem Besuch der anglikanischen Rift-Valley-Diözese. Ab dem 12. April werden sie zwei … Weiterlesen …