Danke für diesen Guten …

Evangelische Landeskirche Württemberg Wie würde unsere Gesellschaft aussehen, wenn wir täglich Erntedank feiern würden? Fröhlicher, friedlicher, gnädiger, sozialer, miteinander? Es gibt so viel zum Danken! Fast zu schade, dem Dank nur einen Tag im Jahr zu widmen. Also, warum lange auf Erntedank warten – einfach anfangen. Jetzt.Danke für die gerade noch geschaffte S-Bahn, für das … Weiterlesen …

Zeigen wie wertvoll Jugendarbeit ist

Evangelische Landeskirche Württemberg Leinfelden‐Echterdingen/Stuttgart. Bei der Delegiertenversammlung des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg hat Staatssekretär Ingo Rust (SPD) die 150 Vertreter der evangelischen Jugendarbeit aufgefordert, Abgeordnete in ihr Jugendwerk oder ihren CVJM einzuladen. Er machte ihnen Mut, deutlich darzustellen, was Jugendarbeit bewirkt. „Die Jugendarbeit ist die beste Schule für jede Führungsposition. Dort lernt man Sozialkompetenz und … Weiterlesen …

"Wie spricht man Menschen in Glaubensfragen an?"

Evangelische Landeskirche Württemberg Fast neun Jahre war Bernhard Zeh evangelischer Pfarrer an der Plochinger Stadtkirche. Nun geht der 65-Jährige in den Ruhestand. Am 6. Mai wird er verabschiedet. "Wie spricht man Menschen in Glaubensfragen an?" Diese Frage hat Bernhard Zeh stets umgetrieben – als Vikar in Hemmingen ebenso wie später als Pfarrer in Rommelshausen, Gerstetten … Weiterlesen …

Wo kann eine halbe Pfarrstelle eingespart werden?

Evangelische Landeskirche Württemberg Die Anzahl der Pfarrstellen im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen soll sich nach einem entsprechenden Beschluss der Landeskirche von derzeit 50 bis zum Jahr 2018 um eine halbe Stelle auf 49,5 verringern. Dies berichtete der Rottenburger Pfarrer Jürgen Huber als Vorsitzender des Pfarrplan-Sonderausschusses in der Sitzung der Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Tübingen am Montag, … Weiterlesen …

Raus aus Denkschablonen

Evangelische Landeskirche Württemberg Das Evangelische Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart ist längst über die Stadtgrenzen hinaus zur Marke geworden. Seminare und Vorträge aus Geistes- und Naturwissenschaften, Gesprächsgruppen, Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst oder neue spirituelle Gesänge – vieles ist möglich am Hospitalhof. Seit 25 Jahren wird die renommierte Einrichtung von Pfarrer Helmut Albert Müller geleitet. „Mich beeindruckt die … Weiterlesen …