Warten auf Weihnachten

Gespannt auf Weihnachten waren die Kinder schon vor 150 Jahren – aber an Süßigkeiten im Adventskalender war damals nicht zu denken. Schließlich waren die Wochen vor Weihnachten traditionelle Fastenzeit. Stattdessen gab es einfache Zählhilfen, etwa 24 Kreidestriche an der Tür, die nach und nach abgewischt wurden. Oder man stellte Adventskerzen mit markierten Tageseinteilungen auf: Jeden … Weiterlesen …

"Und alle wurden erfüllt vom Heiligen Geist"

Es ist das Pfingstsymbol schlechthin: Eine sonnengelbe Taube strahlt den Besuchern des Petersdoms in Rom entgegen. Der Barockkünstler Gian Lorenzo Bernini schuf das imposante Glasfensterbild über dem Stuhl Petri als Symbol des Heiligen Geistes. Aus einem Bündel von Lichtstrahlen scheint die Taube auf den Betrachter zuzufliegen und macht auf diese Weise sichtbar: Die göttliche Kraft … Weiterlesen …

Evangelisch-Lutherische Kirche in Venedig wird wiedereröffnet

Fünfzehn Monate nach Einsturz der Kirchendecke kann die älteste lutherische Gemeinde Italiens in Venedig ihre Wiedereröffnung feiern. Am 13. Oktober wird die nur 80köpfige Gemeinde mit zahlreichen Gästen im Rahmen einer Dankesfeier ihren Kirchenraum wieder vollständig in Funktion nehmen können. Im Juni vergangenen Jahres waren große Deckenstücke heruntergestürzt und die Kirche musste geschlossen werden. Experten … Weiterlesen …

Lebendige Tradition hinter dicken Mauern

Sogar Reliquien sind noch da. Gut gesichert lagert etwa der kleine Finger des Heiligen Bonifatius (um 672-754) in einem Beutel hinter den dicken Mauern des Klosters Loccum bei Nienburg – ein Geschenk des Doms zu Fulda aus einer Zeit, in der Knochenreste von Märtyrern noch verehrt wurden. “Der ist schon zu Staub zerfallen”, sagt Abt … Weiterlesen …

Luther und Weihnachten

Vor der Reformationszeit wurden Kinder zum Nikolaus beschenkt und nicht zum Heiligen Abend. In manchen Ländern ist das noch heute so. Luther hingegen wandte sich grundsätzlich gegen die Heiligenverehrung und betonte deswegen den Wert des Weihnachtsfestes gegenüber dem Nikolaustag. Denn der Gabenbringer zum Christfest war für ihn das Christkind, entsprechend seiner Überzeugung, dass das Kind … Weiterlesen …

Deutschlands größte Holzkirche wird blau

Das fast 400 Jahre alte Holz knarzt unter jedem Schritt. In den stillen Raum von Deutschlands größter Holzkirche dringt ein leichtes schabendes Geräusch: Draußen schleifen Handwerker die Kirchenwände in einer aufwendigen Sanierung mit der Hand, um sie später wieder in ihrer ursprünglich blauen Farbe erstrahlen zu lassen. Die evangelische “Marktkirche zum Heiligen Geist” in Clausthal-Zellerfeld … Weiterlesen …