Kirche jenseits der Grenze

Wie ein Abschied fühlte es sich für den braunschweigischen Landesbischof Gerhard Müller an, als er 1985 in die DDR reiste. Zum letzten Mal vor der Wende besuchte er die Pfarrer in Blankenburg, die rund 30 Kilometer jenseits der innerdeutschen Grenze ihren Dienst taten. “Solange es ging, haben wir das Gebiet noch zu Braunschweig zugehörig betrachtet”, … Weiterlesen …

Unendliches Leid

Die ersten Schüsse des Zweiten Weltkriegs fallen frühmorgens. Kurz vor Sonnenaufgang beschießt das deutsche Schulschiff “Schleswig-Holstein” am 1. September 1939 die polnische Garnison auf der Westerplatte, einer Halbinsel bei Danzig. Aus deutschen Flugzeugen fallen Bomben auf polnische Städte, Panzer rollen über die Grenze. Hitler überfällt den östlichen Nachbarn. Im Reichstag gibt er den Angriff am … Weiterlesen …

Schlümpfe sind auch Belgier

Belgien ist ein erstaunliches Land. Deutsche denken oft, sie führen nur ein paar Kilometer über die Grenze und würden sich schon zurechtfinden. Gut, da muss man sich gleich mit zwei fremden Sprachen mühen. Aber Französisch hatten viele ja mal in der Schule. Und Flämisch soll der deutschen Sprache ja recht ähnlich sein. Was man erst … Weiterlesen …

Pfingsten wird die Nordkirche gegründet

Fünf Jahre lang wurde über die Nordkirche verhandelt. Am Pfingstsonntag wird nun der Zusammenschluss der Landeskirchen Mecklenburg, Nordelbien und Pommern in Ratzeburg gefeiert. Prominentester Gast im Festgottesdienst ist Bundespräsident Joachim Gauck. Mit 2,3 Millionen Mitgliedern ist die Nordkirche die fünftgrößte evangelische Landeskirche und die erste über die ehemalige deutsch-deutsche Grenze hinweg. Ihr Gebiet reicht von … Weiterlesen …

Kreuzweg auf dem Todesstreifen

Der “Weg der Hoffnung” liegt auf dem ehemaligen Todesstreifen. Ein Kreuzweg: Monumentale Metallskulpturen von Ulrich Barnickel zeichnen an 14 Stationen die biblische Geschichte von Jesu Verurteilung bis zu seinem Tod am Kreuz und der Grablegung nach. An der ehemaligen Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland, zwischen Rasdorf in Hessen und Geisa in Thüringen, soll damit an … Weiterlesen …

Denker auf der Grenze

Sein Lebensthema war die Grenze. Der Theologe Paul Tillich schlug Brücken zwischen den USA und Europa, zwischen Theologie und Philosophie, Kirche und Gesellschaft, Katholiken und Protestanten sowie Religion und Kunst. Vor 125 Jahren, am 20. August 1886, wurde er in Starzeddel geboren, einem kleinen Ort im heutigen Polen. Als er am 22. Oktober 1965 in … Weiterlesen …