1. Korinther 12,12-27

Liebe Gemeinde! Wie fühlen Sie sich heute morgen? Haben Sie gut geschlafen? Wie geht es ihren Beinen, sind Sie heute morgen mit dem linken Bein aufgestanden oder mit dem rechten? Wenn Sie so in der Kirchenbank sitzen – haben Sie heute morgen schon einmal ihren Körper gespürt, ihre Arme, ihre Beine, die Schultern? Meistens haben … Weiterlesen …

Ich will Neues schaffen (Jahreslosung 2007)

Liebe Leserinnen und Leser! Sind sie neugierig? Möchten Sie gerne wissen, was Ihnen das neue Jahr bringen wird? Glaubt man den Medien, wird es nichts wesentlich Neues geben: „2007 wird ein teures Jahr für den Verbraucher”. Globalisierung, Arbeitslosigkeit, Gesundheitsreform. Das kennt man schon, das entspricht unseren Erwartungen. Wie ist das in Ihrem Leben? Was wird … Weiterlesen …

Vermischtes

Passagier im Vorübergehn 16.1.98 für G. und H. wie leicht trägt dieser zauber früchte unmerklich tiefer wurzelnd dort wo nicht das aug das ohr die stimme lebt wo geste gang ahnung gebet im spiegel deines selbst entsteht wie schwer fällt wieder dieses gehen im innersten dir zugewandt der reisende am fluß verlangt das ziel der … Weiterlesen …

Weichen

Gedichte 1994 – 1995 In trutina mentis dubia fluctuant contraria laszivus amor et pudicitiaSed eligo quod video collum iugo praebeo ad iugum tamen suave suave transeo Carmina Burana ÜBERGANG 2. Juni 1994 brunnen brunnen der frühe der tiefe der nacht trinke trinke aus den quell den guten nie versiege die lust der ton das wort frage … Weiterlesen …