Aufsatzband „Christliche Existenz heute‟ zur Theologie Kierkegaards erschienen

VELKD dokumentiert Symposium für Nachwuchswissenschaftler Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( http://www.ekd.de/rss/presse.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Naturkatastrophen – wie können wir sinnvoll helfen?

Mehr als 8.000 Menschen sind bei den Erdbeben in Nepal ums Leben gekommen. Nach den Beben haben viele Familien ihre Existenz verloren. Ähnlich war die Situation 2004 in Sri Lanka. Dort starben nach dem Seebeben durch den Tsunami über 35.000 Menschen. In beiden Fällen gab und gibt es für die Überlebenden Hilfe von außen. Doch … Weiterlesen …

„Jeder hat Angst vor Ebola“

Evangelische Landeskirche Württemberg Die Nachrichten aus Westafrika in Sachen Ebola werden täglich dramatischer. Es ist von „Untergangsstimmung“ die Rede. Der Liberianische Verteidigungsminister hat in dieser Woche vor dem UN-Sicherheitsrat davon gesprochen, dass der Staat in seiner Existenz bedroht sei. Dr. Gisela Schneider, Direktorin des Deutschen Instituts für ärztliche Mission e.V. (Difäm) in Tübingen, besucht noch … Weiterlesen …

Gemeinschaft Evangelischer Kirchen über Lage im Irak alarmiert

Evangelische Landeskirche Württemberg Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) ist tief besorgt über die Bedrohung, der Christen und andere religiöse und ethnische Gruppen im Nordirak ausgesetzt sind. Hunderttausende sind auf der Flucht und kämpfen um ihr Überleben. Die tödliche Bedrohung von Jesiden, Christen und Angehörigen anderer religiöser und ethnischer Minderheiten durch die islamistische Terrorgruppe … Weiterlesen …

„Daumen runter – Daumen hoch“

Evangelische Landeskirche Württemberg Karfreitag sei eine Chance zum Neuanfang, sagte der evangelische Prälat Professor Dr. Christian Rose in seiner Karfreitagspredigt in der Reutlinger Marienkirche: Wo Selbstvertrauen oder Vertrauen in Beziehungen zerbrochen sei, da eröffne die Botschaft vom Kreuzestod Jesu einen Weg zur Versöhnung.   Sünde sei vor allem als Vertrauensbruch zu verstehen, sagte der Prälat … Weiterlesen …

Tübinger Delegation besucht Partner in Kamerun

Evangelische Landeskirche Württemberg Eine zwölfköpfige Delegation aus dem Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen ist am Donnerstag, 27. Dezember aufgebrochen zu einem 18-tägigen Besuch in den beiden Partner-Kirchenbezirken East Mungo South und West Presbytery in Kamerun. Delegationsleiterin ist die Rottenburger Diakonin Gudrun Keller-Fahlbusch; im neuen Jahr wird auch der Vorsitzende der Tübinger Bezirkssynode, Professor Martin Beck, noch in … Weiterlesen …