Die Flüchtlinge sind da – was nun?

Krieg, Zerstörung, Gewalt. Flüchtlinge, die in Baden-Württemberg ankommen, haben viel durchgemacht und sehnen sich nur nach einem: einer Zukunft in Frieden und Sicherheit. Doch wo die einen Gastfreundschaft bieten, sehen andere Probleme. Kommunen und Landkreise stehen vor Herausforderungen: Sie sind verpflichtet, eine bestimmte Anzahl von Flüchtlingen aufzunehmen. Und die brauchen ein Bett, Essen und oft ärztliche Betreuung. … Weiterlesen …

„Was dort geschieht, geschieht im Namen Europas‟

Flüchtlinge leiden größte Not: mangels Essen, wegen nächtlicher Minusgrade und durch ständige Übergriffe der marokkanischen Polizei. Von katastrophalen Zuständen berichtet eine Delegation aus der Evangelischen Kirche im Rheinland nach dem Besuch afrikanischer Flüchtlinge in Marokko, Flüchtlinge an den EU-Außengrenzen. Menschen, die nach Europa wollten, Marokko nur als Durchgangsstation sehen und nun dort in notdürftigen Behausungen … Weiterlesen …

Eine neue Form von "Wahlverwandtschaften"

Die Gießenerin Marion Lücke-Schmidt mischt sich gerne ein. Sie ist bei den Landfrauen, im Geselligkeitsverein, im Sportverein, in der Kommunalpolitik aktiv und studiert Sozialwissenschaften. Über die Mitarbeit im Hospizverein lernte sie Menschen mit Demenz kennen und engagiert sich künftig auch noch ehrenamtlich als Demenzpatin. Dabei soll sie das Thema Demenz, das mit vielen Vorurteilen und … Weiterlesen …

Darf man das?

Koch meint… Also damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet, dass der Tod von Osama bin Laden für mich als Pfarrer eine echte Herausforderung darstellen würde. Aber genau das ist nun der Fall. Weil der Radiosender, für den ich arbeite, eine Antwort haben will auf die folgenden beiden Fragen: Darf man einen Menschen, der Tausende … Weiterlesen …