Osterlieder müssen laut gesungen werden

Gibt es neben diesem inhaltlichen Grund noch einen anderen? Bredenbach: Ja, Ostern fehlt das Volkstümliche von Weihnachten. Es gibt kaum Rituale, die mit dem Ostergeschehen zu tun haben. Und selbst über den Osterhasen oder das Eiersuchen gibt es nur wenige Lieder. Im Gegensatz dazu sind vor allem im 19. Jahrhundert viele volkstümliche Weihnachtslieder entstanden, die … Weiterlesen …

Die Zeuginnen von Ostern

Historisch sind viele dieser Erzählungen und Darstellungen haltlos. Maria aus Magdala war höchstwahrscheinlich keine anrüchige Sünderin. Sie war auch keine Mitläuferin Jesu, sondern eine selbstbewusste, möglicherweise vermögende Frau. Sie wird nämlich nicht – wie andere Frauen der Bibel – über einen Mann definiert. Sie stammte aus der reichen Stadt Magdala, einem Villenort am Westufer des … Weiterlesen …

Osternacht: Die Herzmitte des Kirchenjahres

Frühe christliche Feiern der Osternacht Diese Elemente prägten auch die frühen christlichen Feiern der Osternacht. An­fangs wohl aus zwei Phasen, einer Trauer­ und einer Freudenfeier, bestehend endete hier das gemeinsame Fasten. Das Fasten und Wachen diente der intensiven Erwar­tung des wiederkommenden Christus, der als „Passahlamm“ (1 Kor 5,7) die entscheidende Wende zum Heil der Men­schen … Weiterlesen …

Deutung des Todes Jesu

Jesu Tod am Kreuz ist das Ende aller Gottes­bilder. Es erzählt von dem wahren Gott, der mit den Mitteln der Vernunft nicht zu fassen ist. Es redet von einem Gott, der berührbar ist, der sich in seiner ganzen souveränen Freiheit ins Menschsein hat verwickeln lassen, bis in den Tod. Aus Liebe ist Gott Mensch geworden, … Weiterlesen …

Ostern ist mehr als Schokohasen und Narzissen

Ostern bedeutet Nächstenliebe Die Osterbotschaft vom auferstandenen Christus übersteige jede menschliche Vorstellung, sagte die westfälischen Präses und stellvertretende EKD-Ratsvorsitzende, Annette Kurschus. „Was zu Ostern geschah, ist größer als unser kleiner Glaube, wahrer als unsere tägliche Wirklichkeit und gewisser als unser schwankendes Empfinden“, erklärte sie in ihrer Osterbotschaft. Unrecht, Leid und Gewalt würden mit dieser Hoffnung … Weiterlesen …