„Der Vorwurf der Ausgrenzung Homosexueller ist blanker Unsinn“

Evangelische Landeskirche Württemberg Das Thema Bildungsplan 2015 und was die Kirchen dazu sagen ist nach wie vor nicht nur in den weltlichen Medien präsent. Es bewegt auch die innerkirchliche Öffentlichkeit. Mit Sorge, aber auch einer klaren Absage an jede Form von Intoleranz und Ausgrenzung verfolgt nicht zuletzt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July die … Weiterlesen …

„Die Staatsleistungen sind kein Geschenk, sondern Pachtzahlungen für eingezogenes Vermögen“

Evangelische Landeskirche Württemberg Die Affäre um das Finanzgebaren des Limburger katholischen Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst hat eine breite Diskussion um das Geld der Kirche angestoßen. Dabei wird in oft tendenziöser Absicht Richtiges mit Falschem vermischt und so ein Zerrbild von Kirche gezeichnet. Das ist auch und gerade für die Evangelische Landeskirche in Württemberg nicht hinnehmbar. … Weiterlesen …

Nächstenliebe nach der Stoppuhr?

Evangelische Landeskirche Württemberg Hannover. Mehr als zwei Millionen Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig. In 20 Jahren sollen es weit über drei Millionen sein. Schon jetzt klagen Heime über Kostendruck und Personalnot. Viele Menschen haben ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihre Angehörigen ins Heim bringen. Doch die Pflege zu Hause ist oft eine Überforderung. Wie lässt … Weiterlesen …

Pro und conta: Verzichten in der Fastenzeit?

Evangelische Landeskirche Württemberg Eine Performance zu Leonardos Abendmahlsbild, eine Kirchengemeinderätin, die schon als 18-Jährige gewählt wurde und eine Diskussion über Verzicht in der Fastenzeit sind Themen der neuesten Ausgabe der Tübinger Kirchenzeitung “Kirche in der Stadt”:   http://Kirche in der Stadt 1/2013 [PDF; 2 MB] Zur Quelle

Die Briefmarke zur Bibel

Koch meint… Ehre, wem Ehre, beziehungsweise Briefmarke, wem Briefmarke gebührt! Zum Beispiel der Deutschen Bibelgesellschaft, die am 11. September ihren 200. Geburtstag feiert. Das Geschenk der Post: eine Sonderbriefmarke im Wert von 85 Cent. Happy Birthday! Wobei, das muss man wissen, die Deutsche Bibelgesellschaft aus der Württembergischen Bibelanstalt hervorgegangen ist. Die ihrerseits einmal „Privilegierte Württembergische … Weiterlesen …