"Südstadtkids" Heilbronn erhalten Deichmann-Förderpreis

Das Heilbronner diakonische Projekt “Südstadtkids” wird mit einem regionalen Deichmann-Förderpreis von 1.000 Euro ausgezeichnet. Die Förderpreise werden von dem Unternehmer Heinrich Deichmann ausgeschrieben für Initiativen, die auf unterschiedliche Weise Kinder und Jugendliche in Beruf und Gesellschaft zu integrieren helfen, teilte das Wettbewerbsbüro des Preises am Donnerstag in Hamburg mit. Die “Südstadtkids” sind ein Arbeitsbereich der … Weiterlesen …

Filmwettbewerbe „Goldene Gans“ und „Silbernes Schaf“

„Clever unterwegs auf unserer Erde“ ist das Thema des Filmwettbewerbs „Goldene Gans 2015“, den die Evangelische Medienhaus GmbH in Stuttgart und das Diakonische Werk Württemberg gemeinsam mit den beiden Landesverbänden für Kindergottesdienst in Baden und Württemberg ausschreiben.Das Wettbewerbs-Motto lässt dafür viel Spielraum“, sagt der Heilbronner Prälat Harald Stumpf, der die Schirmherrschaft übernommen hat. Quelle: Evangelische … Weiterlesen …

150. Todestag von Theodor Fliedner

Evangelische Landeskirche Württemberg Pfarrer Theodor Fliedner ist vor allem für sein Wirken im sozialen Bereich bekannt. Früh erkannte er, dass dort Handlungsbedarf bestand, und gründete daraufhin mehrere diakonische Einrichtungen. Die Wirkung seines Werks beschränkte sich nicht nur auf Deutschland, wo in der Folge Dutzende Diakonissen-Mutterhäuser gegründet wurden, sondern reichte auch weit über die Grenzen Deutschlands … Weiterlesen …

Württembergisches Wort zur Interkulturellen Woche 2013

Evangelische Landeskirche Württemberg Mit einem Württembergischen Wort nehmen die Evangelische Landeskirche in Württemberg und das Diakonische Werk Württemberg die bundesweite Interkulturelle Woche vom 22. bis 28. September 2013 auf. Die Interkulturelle Woche steht unter dem Motto „Wer offen ist, kann mehr erleben.“ Zu dieser Initiative rufen die Kirchen bundesweit auf Zur Quelle

"Man ist nicht evangelisch und prekär"

Evangelische Landeskirche Württemberg “Baden-Württemberg ist noch deutlich kirchennäher geprägt als etwa der Norden und Osten Deutschlands”, sagte Heinzpeter Hempelmann vor der Synode. Allerdings sei die evangelische Kirche in der Unterschicht und der unteren Mitte kaum vertreten. Das habe enorme Bedeutung für die diakonische Arbeit. Zur Quelle