„Zäune und Mauern nicht geeignet, das Zusammenleben von Menschen zu gestalten“

Die drei europäischen Vizepräsidenten des Lutherischen Weltbundes, Bischöfin Helga Haugland Byfuglien (Norwegen), der württembergische Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July sowie der Bischof der Evangelisch-lutherischen Kirche Ungarns, Bischof Dr. Tamás Fabiny haben am 3. Oktober in Budapest zu einer Verständigung auf eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik aufgefordert: „Von allen europäischen Staaten erwarten wir, dass sie Flüchtlinge … Weiterlesen …

„Grüner Gockel“ wird zehn Jahre alt

Evangelische Landeskirche Württemberg Stuttgart/Bad Boll. 2002 wurde das Umweltzertifikat „Grüner Gockel“ in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg flächendeckend eingeführt. Seither erfassen Kirchengemeinden systematisch die direkten und indirekten Wirkungen ihres Gemeindelebens auf die Mit- und Umwelt, um dieses Zertifikat zu erhalten. Außerdem bewerten die Gemeinden Einsparpotenziale und ergreifen konkrete Maßnahmen, um ihre Umweltbilanz zu verbessern. Beraten … Weiterlesen …

Wasser marsch!

Jahrelang kämpften sie vergeblich gegen die Dürre im Süden Äthiopiens. Doch mit Hilfe der Mekane Yesus Kirche befreien sich die Konso nun aus ihrer Not. Dank eines kilometerlangen Netzes von Bewässerungskanälen haben bald rund 100.000 Menschen dauerhaft genug zu essen. Zur Quelle Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Willow Creek und die schwäbische Seele

Koch meint… Man lernt nie aus, und das auch und gerade als Kirche nicht. Weshalb es gut ist, dass dieser Tage in Stuttgart der Willow Creek-Leitungskongress stattgefunden hat. Weil es von Willow Creek, einer erfolgreichen Großgemeinde in der Nähe vom amerikanischen Chicago, tatsächlich viel zu lernen gibt. Was man hierzulande wohl genau so sieht. Wie … Weiterlesen …

Für manche das Beste, für andere nur Reste

Evangelische Landeskirche Württemberg Unter dem Titel „Für manche das Beste, für andere nur Reste“ wird einführend das zentrale Thema der knapp dreißigseitigen Broschüre beschrieben: die „Hartz-IV-Ökonomie“, ein parallelwirtschaftliches Hilfesystem, das über frühere Formen der Armenhilfe hinausgeht und auf das breite Bevölkerungsgruppen dauerhaft angewiesen sind.  Neben Predigtvorschlägen, Anregungen für Lesungen und Ansprachen sowie Liedvorschlägen enthält das … Weiterlesen …

Somalia: Dürreopfer brauchen dringend Hilfe

Evangelische Landeskirche Württemberg Erschöpfte Menschen versuchen mit letzter Kraft eines der Flüchtlingslager um Mogadischu zu erreichen, um zu überleben. Die Lage ist dramatisch, besonders für die stark unterernährten Kleinkinder. Die Diakonie Katastrophenhilfe hilft seit Jahren in dem von Konflikten heimgesuchten Land. Trinkwasser, Nahrungsmittel und Notunterkünfte werden verteilt. Das Hilfswerk und Caritas International haben gemeinsam ein … Weiterlesen …