Weißbuch 2016: Evangelische Kirche betont Vorrang ziviler Lösungskonzepte

Die Bundesregierung präsentierte ihr Weißbuch zur Sicherheitspolitik kurz vor den Sommerferien. Die evangelische Kirche will die Debatte neu anstoßen. Der evangelische Militärbischof Sigurd Rink und der EKD-Friedensbeauftragte Renke Brahms kritisieren, zivile Lösungskonzepte für Konflikte kämen im Weißbuch zu kurz. Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der … Weiterlesen …

„Hoffnung ist nicht blauäugig“

Stuttgart. Der Glaube ist eine Quelle der Hoffnung in fordernden Zeiten. Das sagte der neue Stuttgarter Asylpfarrer und landeskirchliche Beauftragte für Asyl und Migration, Joachim Schlecht, am Sonntag, 27. September, vor Vertretern von Kirche, Politik und Gesellschaft bei seinem Einführungsgottesdienst in der Stuttgarter Leonhardskirche. Schlecht mahnte, Schwachstellen im Asylrecht zu verbessern, beispielsweise die „Rücküberstellung“ von … Weiterlesen …

Hilfe für Flüchtlinge in Not

Stuttgart. Angesichts der dramatischen Zustände, unter denen Tausende von Flüchtlingen ihre Heimat verlassen und auf der Flucht sind, ruft die württembergische Diakonie zu Spenden auf. „Das Schicksal dieser Menschen kann niemanden von uns gleichgültig lassen. Sie flüchten vor, Krieg, Mord, Terror und Hunger“, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. „Wir bitten um … Weiterlesen …

EKD-Friedensbeauftragter: Atomwaffen müssen endlich geächtet werden

Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Renke Brahms, hat die Staatengemeinschaft aufgefordert, verstärkte Anstrengungen für eine deutliche atomare Abrüstung weltweit zu unternehmen. „Das Ziel muss eine atomwaffenfreie Welt sein“, betonte Brahms zum Hiroshima-Gedenktag. Am 6. August 1945 wurde über der japanischen Stadt Hiroshima die erste Atombombe abgeworfen.   „Das unendliche Leid, das … Weiterlesen …

Aufschrei gegen Hunger und Ungerechtigkeit

Evangelische Landeskirche Württemberg Die Aktion „Brot für die Welt“ sei ein Aufschrei gegen Hunger und Ungerechtigkeit, sagte der Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, anlässlich der landesweiten Eröffnung der 56. Aktion am Sonntag, 30. November in Reutlingen. Weltweit gebe es 840 Millionen Menschen, denen das Brot zum Leben fehle, beklagte der Diakonie-Chef im … Weiterlesen …

„Religionsgemeinschaften haben eine wichtige Rolle“

Evangelische Landeskirche Württemberg Ein Bekenntnis zum partnerschaftlichen Miteinander von Staat und Kirche und eine Absage an die Fracking-Methode zur Energiegewinnung waren die Kernpunkte eines Vortrags von Landtagspräsident Gudio Wolf (CDU) beim Jahresempfang des Reutlinger Prälaten Professor Dr. Christian Rose. Der evangelische Regionalbischof hatte vier Abgeordnete aus drei Parlamenten am Freitag, 24. Oktober in die Stadtkirche … Weiterlesen …