„Der Kraichgau im Morgenlicht der Reformation“

Im Jahr 2017 feiert die Evangelische Kirche das 500. Reformationsjubiläum. Fürfeld, Gemmingen, Menzingen, Neckarbischofsheim und Sulzfeld gehören zu den ersten evangelischen Gemeinden im Südwesten Deutschlands. „Der Kraichgau im Morgenlicht der Reformation“ ist der Titel einer neuen Broschüre, welche die Reformationsgeschichte des Kraichgaus am Beispiel dieser Kraichgauorte darstellt. Was in verschiedenen Veröffentlichungen zu den Ereignissen unserer … Weiterlesen …

Betreuen und begleiten – Gemeinsame Aufgabe Demenz

Diakonie und EKD veröffentlichen Broschüre für Betroffene und Angehörige Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

„Zehn gute Beispiele für den Klimaschutz“

Das Umweltbüro der Evangelischen Landeskirche in Württemberg hat unlängst eine neue Broschüre herausgebracht, die sich an Kirchengemeinden richtet. „Zehn gute Beispiele für den Klimaschutz“ greift exemplarisch zehn Kirchengemeinden aus Württemberg heraus, die sich bereits aktiv für den Klimaschutz einsetzen. Klaus-Peter Koch, Umweltbeauftragter der Landeskirche, beantwortet im Gespräch mit Jens Schmitt, was es mit der Broschüre … Weiterlesen …

Evangelischer Kirchenbezirk bei Tübinger Hochzeitsmesse

Evangelische Landeskirche Württemberg Der Evangelische Kirchenbezirk Tübingen beteiligt sich mit einem eigenen Infostand an der neunten Tübinger Hochzeitsmesse „Du & ich 2013“. Am kommenden Sonntag, 13. Januar bietet ein Team um Hochschulpfarrer Michael Seibt und Pressepfarrer Peter Steinle im Sparkassen Carré Beratung, Service und Infomaterial an.   Für viele Hochzeitspaare sei die kirchliche Trauung ein … Weiterlesen …

Auf den Spuren Jesu

Das israelische Tourismusministerium legt in diesen Tagen letzte Hand an die Aktualisierung der Internetseiten und an mehrsprachige Broschüren mit Tipps für den “Gospel Pfad”. Für umgerechnet gut 410.000 Euro wurden Wegweiser angebracht, Geländer installiert sowie Steinbänke und Picknickplätze geschaffen. Für die eher lauffaulen Pilger gibt es alternative Wege, um per Fahrrad oder sogar mit dem … Weiterlesen …