Innehalten und gedenken an der Trauerhaltestelle

In Bayern gibt es einen besonderen Ort der Trauer und Erinnerung: die ökumenische Trauerhaltestelle. Findet die Trauerhaltestelle Zuspruch, sollen weitere errichtet werden, um Menschen in ganz Deutschland Raum für ihr Totengedenken zu geben. Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Tübinger Dekanin Elisabeth Hege gratuliert neuem EKD-Ratsvorsitzenden

Evangelische Landeskirche Württemberg Die Tübinger evangelische Dekanin Elisabeth Hege hat dem bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm gratuliert zu seiner Wahl zum Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD): „Ich freue mich, dass ein so profilierter Repräsentant in den nächsten Jahren für den Rat der EKD spricht“, sagte Hege nach der Wahl am Dienstagnachmittag, 11. November.   … Weiterlesen …

„Dem Volk aufs Maul schauen“

Evangelische Landeskirche Württemberg Anlässlich des EKD-Themenjahres „Reformation und Politik“ lädt die Beauftragte der württembergischen Landeskirche für das Reformationsjubiläum 2017, Dr. Christiane Kohler-Weiß, dazu ein, neue Formen des öffentlichen Gesprächs kennenzulernen. Dafür hat sie eine Idee der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern übernommen: einen politischen Stammtischsonntag. Die Idee sieht vor, dass Kirchengemeinden für 21. September oder später … Weiterlesen …

"Respekt (er)leben"

Erstmalig fand vor einem Pokalfinale des Deutschen Fußballbundes (DFB) ein ökumenischer Gottesdienst statt. Vor dem Spiel des FC Bayern München gegen den VfB Stuttgart trafen sich am vergangenen Samstag (1.6.2013), Fußballanhänger, Vereins- und Verbandsvertreter und andere interessierte in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin und erlebten einen ganz besonderen Gottesdienst. Zur Quelle Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Biker treffen sich zu Predigt und Gebet

Evangelische Landeskirche Württemberg Ermutigt, auch 2011 einen Motorrad-Gottesdienst anzubieten, hat die Organisatoren in der Kirchengemeinde die große Resonanz auf den ersten derartigen Gottesdienst im vergangenen Jahr. Knapp 100 Biker und zahlreiche andere Gottesdienstbesucher kamen damals auf den Steinriegelplatz. Darunter seien viele gewesen, die sonst eher selten in die Kirche gehen, berichten die Organisatoren. Die Motorradfahrer … Weiterlesen …