Der verratene Volksaufstand

Am 16. Juni 1953, einen Tag vor dem DDR-Volksaufstand des 17. Juni, ist Ost-Berlin wie ein Kessel unter Druck, kurz vor dem Auseinanderfliegen. Seit dem Morgen protestieren Tausende Arbeiter gegen die von der SED-Regierung verkündete Erhöhung der Arbeitsnormen. Bis zu zehn Prozent weniger Geld in den Lohntüten ist die Folge. Das bringt das Fass zum … Weiterlesen …

"Land zum Leben, Grund zur Hoffnung"

Von der Landwirtschaft können heute in Deutschland immer weniger Menschen leben. Viele Bauern mussten in den letzten Jahren und Jahrzehnten ihre Höfe aufgeben. “Land” – das ist für die meisten von uns nur noch das Fleckchen Erde, auf dem das Haus steht und vielleicht noch ein Stück Garten zu unserer Erholung. Wir brauchen kein Land, … Weiterlesen …

Wenn die Bulldozer die Menschen vertreiben

Eigentlich war das Gelände als Ackerland und Viehweide gedacht. Die mosambikanischen Bauern, die in das Gebiet an der Grenze zu Südafrika umgesiedelt worden sind, wollten sich hier eine neue Existenz aufbauen. Doch der weltweite Hunger nach erneuerbaren Energien machte den Kleinbauern einen Strich durch die Rechnung. Tausende von Hektar fruchtbaren Landes hat die Regierung kurzerhand … Weiterlesen …