Kirchengemeinden gedenken

Am 19. Oktober jährt sich zum 70. Mal die „Stuttgarter Schulderklärung“. Wenige Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verabschiedeten Vertreter der evangelischen Kirche aus ganz Deutschland in Stuttgart dieses Dokument.Darin „klagen“ sie sich selbst „an“, dass sie in den Jahren der Nazidiktatur „nicht mutiger bekannt, nicht treuer gebetet, nicht fröhlicher geglaubt und nicht brennender … Weiterlesen …

Gedanken zum Erntedank

Ein Bauer, der reich geerntet hat: Daran wird heute am Erntedankfest in den evangelischen Kirchen erinnert. Die Geschichte steht in der Bibel. Jesus hat sie erzählt. Um mit ihr zu zeigen, wie das Leben reich wird. Die Ernte des Bauern war so groß, dass seine Scheunen zu klein waren. „Was mache ich nur?“, hat er … Weiterlesen …

Einblicke in die Vielfalt der Diakonie

Evangelische Landeskirche Württemberg Konfirmandenunterricht ganz praktisch – das ist die Konfi-Rallye, bei der seit 2007 diakonische Einrichtungen Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Evangelischen Kirchenbezirk Esslingen Einblicke in ihre Arbeit geben und ihnen ermöglichen, diakonische Arbeit aus eigener Anschauung zu erleben. Gut 350 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus 18 Kirchengemeinden des Kirchenbezirks haben gemeinsam mit ihren Pfarrerinnen, … Weiterlesen …

„Ohne höhere Pflegesätze geraten Träger in Schieflage“

Evangelische Landeskirche Württemberg Die Tarifsteigerungen im Bereich der ambulanten Pflegedienste müssten bei den Pflegesatz-verhandlungen angemessen berücksichtigt werden, appellierte der Kaufmännische Vorstand der Bruderhausdiakonie, Rainer Single, an die Pflege- und Krankenkassen, die Kommunen und Landkreise. „Sonst geraten die Träger in eine Schieflage“, warnte er bei der jährlichen Bilanzpressekonferenz am Dienstag, 23. Juli in Reutlingen. Pfarrer Lothar … Weiterlesen …

„Bruderhausdiakonie baut dort, wo das Leben spielt“

Evangelische Landeskirche Württemberg Im Zentrum von Reutlingen ist das für 15,2 Millionen Euro neu errichtete Gustav-Werner-Stift am Freitag, 12. April feierlich eröffnet worden. Landrat Thomas Reumann lobte die „beispielhafte Vernetzung von Alten- und Behindertenhilfe mit ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten“. Oberbürgermeisterin Barbara Bosch gratulierte der Bruderhausdiakonie zu deren aufwendigstem Einzelprojekt: „Gustav Werner wäre stolz auf … Weiterlesen …