Handy-Challenge für Konfirmanden

Konfirmanden sammeln gebrauchte Handys für einen gemeinnützigen Zweck Stuttgart. Die Landesbischöfe in Baden und Württemberg rufen gemeinsam mit der Handy-Aktion Baden-Württemberg zur „Konfi-Schubladen-Challenge“ auf. Die Herausforderung für die Konfirmandinnen und Konfirmanden der beiden Landeskirchen besteht darin, selbstständig in ihren Gemeinden Handy-Sammlungen zu organisieren. Zwischen August und November 2020 sollen so mindestens 38.000 gebrauchte Mobiltelefone zusammengetragen … Weiterlesen …

„damit wir klug werden‟

Der Deutsche Evangelische Kirchentag vom 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart steht unter der Losung „damit wir klug werden“. Das hat am Wochenende das Kirchentagspräsidium in Fulda beschlossen. Ein Banner mit dem Wort aus dem 90. Psalm haben am Montag Kirchentagspräsident Andreas Barner, die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages Ellen Ueberschär sowie der Landesbischof … Weiterlesen …

Wo kirchenmusikalisch die Hardware zur Software passt

Eine Stadt mit 60.000 Einwohnern macht Furore unter Freunden der Kirchenmusik. Das Thema des 25. Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd, “Feuer und Flamme”, spiegele sich “täglich in den Augen des Publikums, der Künstler, aber auch der Förderer und der Macher”, schwärmt Intendant Klaus Stemmler. Ralf Häcker, Leiter des Kulturbüros der Stadt Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg), bringt … Weiterlesen …

Wandern auf den Spuren der Hugenotten

Er ist 1.800 Kilometer lang und zieht sich von Le Poët-Laval in den südfranzösischen Alpen bis ins nordhessische Bad Karlshafen an der Weser. Der europäische Hugenotten- und Waldenserpfad ist die Route, auf der vor mehr als 300 Jahren Hugenotten aus Südfrankreich und Waldenser aus den italienisch-piemontesischen Alpentälern geflohen waren. Im vergangenen Jahr wurde der letzte … Weiterlesen …

Rücktritt mal vier

Koch meint… Die gute Nachricht zuerst: Wenigstens einer ist nicht zurück-, sondern angetreten, und zwar als neuer Stuttgarter Oberbürgermeister. Dabei hat Fritz Kuhn gleich kräftig zugelangt und der Bahn in Sachen Stuttgart 21 die Leviten gelesen. Warum auch nicht? Verdient hat sie es auf jeden Fall. Ansonsten aber hat das Arbeitsjahr mit Rücktritten in geballter … Weiterlesen …