"Das ist das Mindeste – Arbeit, die nicht arm macht"

Evangelische Landeskirche Württemberg "Das ist das Mindeste – Arbeit, die nicht arm macht". So lautet das Thema des ökumenischen Gottesdienstes zum 1. Mai, der um 9.30 Uhr in der Esslinger Frauenkirche gefeiert wird.  Arbeit, die so schlecht entlohnt wird, dass sie trotzdem in die Armut führt und Menschen keine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht, Leiharbeit, … Weiterlesen …

"So können wir den Sonntag ruhig angehen"

Die 41-jährige Aurélie Calluaud aus Frankfurt am Main hat vier Kinder. Zehn Uhr am Sonntagmorgen finden sie und ihre Kinder zu früh, aber um elf geht die Familie oft in den Gottesdienst. “So können wir den Sonntag ruhig angehen”, sagt die Mutter. “Und nach dem Gottesdienst noch zum sogenannten ‘Frunsch’ in unserer Gemeinde gehen. Das … Weiterlesen …

„Gott sei Dank, es ist Sonntag“

Evangelische Landeskirche Württemberg Vertreter von Kirche, Gewerkschaften und Politik gestalten gemeinsam einen Gottesdienst zum „Tag der Arbeit“ am kommenden Sonntag, 1. Mai, um zehn Uhr in der Reutlinger Marienkirche. Unter dem Motto „Gott sei Dank, es ist Sonntag“ soll der Gottesdienst gleichzeitig ein Startimpuls sein für die Gründung einer „Reutlinger Allianz für den freien Sonntag“. … Weiterlesen …

Passionstuch in der Biberacher Stadtpfarrkirche

Evangelische Landeskirche Württemberg Eine Raum-Installation von Schülern des Wieland-Gymnasiums in Biberach erregt derzeit die Gemüter in Biberach. Die Profilklasse Kunst 9b,c hat in der Stadtpfarrkirche St. Martin ein sieben Meter hohes und vier Meter breites Passionstuch in den Altarraum gehängt. Der begleitende Kunsterzieher,  Oberstudienrat Heinz Dress, schreibt dazu:  Das aufgehängte "Bluttuch" ist Teil einer gestalterischen … Weiterlesen …

25 Jahre Tschernobyl – 1 Monat Fukushima

Evangelische Landeskirche Württemberg Die aktuellen Ereignisse in Japan machen auf eindringliche Weise deutlich, wie unbeherrschbar Atomenergie ist. Der Blick nach Tschernobyl zeigt, dass die Folgen auch 25 Jahre nach einem Unglück noch deutlich spürbar sind.  In seinem Essay http://"Vom Paradies in die Feuerhölle" plädiert der Umweltbeauftragte der Ev. Landeskirche in Württemberg, Dr. Hans-Hermann Böhm  daher … Weiterlesen …