KiBa-Kirche des Monats September 2022 in Hamburg-Osdorf

„Wir sind Kirche an der Seite der Menschen“

Die Maria-Magdalena-Kirche im Hamburger Stadtteil Osdorf ist die „Kirche des Monats September 2022“. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) würdigt das denkmalgeschützte Gotteshaus und fördert seine Sanierung mit 10.000 Euro.

Alt ist der nach außen durch Glasflächen geöffnete Stahlbetonbau mit dem freistehenden Glockenturm nicht: Erst 1971 wurde er geweiht. Doch mit seinem asymmetrischen Faltdach aus kreuzförmigen Betonträgern bildet er stützenfreie Innenräume, die durch Faltwände flexibel nutzbar sind. „Die Kirche ist ein zentraler Ort des Innehaltens, der Hilfe und des Austausches im sozialen Brennpunkt“, sagt Pastor Jörg Fenske. Im Gebäude haben auch eine Kindertagesstätte und das „KL!CK Kindermuseum“ Platz. Offen ist die Kirche außerdem für kulturelle Angebote; besonders eignet sie sich für Konzerte. „Ich kenne keinen Kirchenraum, der eine schönere Akustik hat“, so Jörg Fenske. Oft wählten namhafte Künstler ausdrücklich nicht eine der Hamburger Hauptkirchen, sondern Maria Magdalena als Ort für Konzerte oder Ton-Aufnahmen.

Doch die weit über die Gemeindegrenzen bekannte Kirche im Westen der Hansestadt wird zusehends baufälliger: Das Dach ist undicht und braucht dringend eine neue Dämmung, die aus Beton bestehenden Teile der Fassade korrodieren. Auch einige Fenster müssen ersetzt werden. Die Restaurierung soll im Frühjahr beginnen; mehr als eine Million Euro werden dafür aufzuwenden sein. Von den Mitgliedern der Gemeinde können nur wenige etwas beisteuern; viele sind auf die Tafel der Gemeinde angewiesen. Die Verbindung der Osdorfer zu ihrer Kirche ist deutlich wahrnehmbar, betont der Pastor. „Die Gemeinde ist eine sehr lebendige und es gibt sehr regelmäßigen Gottesdienstbesuch. Die Menschen spüren, dass die Kirche an ihrer Seite ist.“

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie Zusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von rund 35 Millionen Euro geben können. Für dieses Jahr hat die KiBa Förderzusagen über 1,3 Millionen Euro vorgesehen. Rund 3.800 Mitglieder engagieren sich bundesweit im „Förderverein der Stiftung KiBa e. V.“ Weitere Informationen unter www.stiftung-kiba.de.

Hannover, 1. September 2022

Pressestelle der EKD

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( https://www.ekd.de/rss/presse.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Dieser Beitrag verfällt am 1. März 2023.

Schreibe einen Kommentar