Pilgerangebote der Kirchen im Südwesten Deutschlands

„Pilgern, das geht in Baden-Württemberg quasi ab der eigenen Haustür“, sagt Achim Wicker von der katholischen Diözese Rottenburg-Stuttgart. Vom Jakobsweg gebe es etliche Strecken im Land und der Martinusweg quere Baden-Württemberg auf seiner Strecke von Ungarn nach Frankreich. Neben einem Hauptweg gebe es zum Martinusweg vier miteinander verbundene Regionalwege mit zusammen rund 1200 Kilometern.

Jürgen Rist von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg macht auf den Hugenotten- und Waldenserpfad aufmerksam. Von der Schweiz kommend bis in den Odenwald verlaufend, befasse sich der Fernwanderweg mit den Themen Exil und Migration. Auch mit dem Fahrrad kann gepilgert werden: „MeinRadWeg“ führt als Pilger-Radweg auf den Spuren des heiligen Meinrad in fünf Tagesetappen von Rottenburg am Neckar über die Erzabtei Beuron und die Halbinsel Reichenau im Bodensee bis nach Einsiedeln in der Schweiz. Zu den weiteren vorgestellten Pilgerwegen gehört auch der Oberschwäbische Pilgerweg entlang von über 100 Wallfahrtsorten, Klöstern und geistlichen Zentren.


Die Bestelladresse für den Flyer 

Weitere Informationen gibt es auf www.pilgerland-bw.de

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( https://www.ekd.de/rss/editorials.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Dieser Beitrag verfällt am 21. Januar 2023.

Schreibe einen Kommentar