„Orgel des Monats Juli 2022“

Spätromantische Klänge für Apolda und Umgebung

Seit wenigen Tagen ist die Orgel in der Lutherkirche im thüringischen Apolda fertig saniert. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung Orgelklang hat das Projekt mit 4.000 Euro gefördert. Sie würdigt das Instrument als „Orgel des Monats Juli 2022“.

Von Anfang an gehörten die Orgel und die Kirche zusammen: Der Auftrag für das Instrument wurde im Jahr 1892 ausgeschrieben, als das Gotteshaus im Bau befindlich war. Obwohl sich einige andere namhafte Orgelbauer darum bewarben, erhielt die Firma von Wilhelm Sauer den Zuschlag. Sauer hatte schon mehrfach mit dem Architekten der Lutherkirche, Johannes Otzen, zusammengearbeitet. Zwei Jahre später wurde das imposante Instrument – versehen mit drei Manualen, 42 Registern und gut 2.500 Pfeifen – eingeweiht. Zunächst war die Sauer-Orgel eine typische Vertreterin der deutschen Spätromantik; 1933 und in den 1950er Jahren erfuhr sie einige Umbauten, sodass das Klangbild eine zunehmend neobarocke Tendenz erhielt. Durch die Sanierung wurden die Umbauten entfernt und der originale Klang wieder hergestellt.

Der letzte Schritt der Restaurierung, die Intonation und Stimmung des Instruments, wird mit rund 42.000 Euro veranschlagt. Insgesamt muss die Gemeinde mehr als 387.000 Euro für ihr historisches Instrument aufbringen. Spenden hat sie durch viele Benefizkonzerte bekommen, es gab Patenschaften für Pfeifen, einen Orgelkalender, Orgelwein und sogar eine Keramik-Serie mit Orgelmotiven.

Dass die Sauer-Orgel wieder klingt wie einst, kommt in erster Linie den Besucherinnen und Besuchern der Gottesdienste in der Lutherkirche zugute, aber nicht nur ihnen. Die Gemeinde ist der größte Kulturanbieter in Apolda und der Region. Die Kirche wird dadurch intensiv für Konzerte und andere Kulturereignisse genutzt. Die Orgel ist in diesem Vielklang ein wichtiger Baustein.

Die Stiftung Orgelklang der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) präsentiert in jedem Monat eine „Orgel des Monats“. In diesem Jahr fördert sie 13 Projekte in einem Gesamtumfang von 50.000 Euro (bzw. 53.500 Euro inkl. Projektspenden). Seit 2010 hat sie 249 Förderzusagen über mehr als 1,4 Millionen Euro gegeben (bzw. mehr als 2 Millionen Euro inkl. Projektspenden). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.stiftung-orgelklang.de

Hannover, 15. Juli 2022

Pressestelle der EKD

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( https://www.ekd.de/rss/presse.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Dieser Beitrag verfällt am 15. Januar 2023.

Schreibe einen Kommentar