Ralf Meister ist neuer Vorsitzender der Stiftung KiBa

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) hat einen neuen Vorsitzenden. Der Vorstand der von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründeten Stiftung wählte den Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, in dieses Amt. Meister folgt auf Eckhart von Vietinghoff, der die Stiftung zwölf Jahre lang führte.

„Ich freue mich sehr und bin sehr dankbar, dass wir mit Landesbischof Meister einen ebenso fachkundigen wie engagierten Vorsitzenden gewinnen konnten, der unsere Begeisterung für den Schatz an Kirchengebäuden, den wir in Deutschland haben, teilt“, sagt Catharina Hasenclever, Geschäftsführerin der KiBa. „Er übernimmt die Leitung der Stiftung in einer Zeit, in der es zunehmend wichtiger wird, Gotteshäuser für erweiterte Nutzungen zu ertüchtigen, um sie für künftige Generationen zu erhalten. Eckhart von Vietinghoff hinterlässt die Stiftung hervorragend aufgestellt. Ich bin überzeugt, dass uns Ralf Meister auf diesem Weg bestens weiterführen und wichtige Impulse setzen wird.“

Landesbischof Ralf Meister äußerte sich dankbar für das Vertrauen des Vorstandes der Stiftung. „Die Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler ist mir eine Herzensangelegenheit. Die Kirchengemeinden stehen vor immensen Herausforderungen: Klimaschutz, Finanzdruck, eine verunsicherte Gesellschaft. Wie können sie den ihnen anvertrauten Gebäudeschatz so gestalten, dass die Nachbarschaft, das Quartier sich wiederfindet und neu auf diesen geistlichen Reichtum schaut? Denn diese religiösen Traditionsanker gehören nicht der Kirche, sie sind Kommunikationsorte für die ganze Gesellschaft.“

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählte der Vorstand Ilona Pollach vom Vorstand der Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) und Christoph Thiele, den Leiter der Rechtsabteilung im Kirchenamt der EKD.

Der Vorstand der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland ist auf sechs Jahre berufen. Ihm gehören außerdem an: Sigrid Bias-Engels, langjährige Gruppenleiterin bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturbeauftragte des Rates der EKD, Johann Hinrich Claussen, Kirsten Kramer, stellvertretende Direktorin der Landesmedienanstalt Thüringen, und der Direktor der Fundraising Akademie in Frankfurt, Thomas Kreuzer.

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie Zusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von rund 35 Millionen Euro geben können. Für dieses Jahr hat die KiBa Förderzusagen über 1,3 Millionen Euro vorgesehen. Rund 3.800 Mitglieder engagieren sich bundesweit im „Förderverein der Stiftung KiBa e. V.“ Weitere Informationen unter www.stiftung-kiba.de.

Hannover, 4. Mai 2022

Pressestelle der EKD

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( https://www.ekd.de/rss/presse.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Dieser Beitrag verfällt am 4. November 2022.

Schreibe einen Kommentar