Bedford-Strohm: Sonntag darf nicht zum Werktag werden

Mit einer Online-Jubiläumsveranstaltung wird am Vormittag an die Einführung des arbeitsfreien Sonntags vor 1.700 Jahren durch den römischen Kaiser Konstantin erinnert. Dabei wollen Spitzenrepräsentanten aus Politik, Kultur, Gewerkschaften und Kirchen für den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft werben. Per Edikt hatte Konstantin am 3. März 321 den siebten Tag der Woche in seinem Reich zum allgemeinen Tag der Arbeitsruhe erklärt.

Festredner auf der digitalen Jubiläumsfeier sind laut dem Bündnis “Allianz für den freien Sonntag” der Publizist Heribert Prantl und der Sonntagsschutz-Experte Friedrich Kühn. Zu Wort kommen auch der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm sowie der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing.


Die bundesweite Veranstaltung ist ab 11 Uhr kostenlos und ohne Anmeldung zu verfolgen auf der Internetseite www.allianz-fuer-den-freien-sonntag.de/jubilaeum

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( https://www.ekd.de/rss/editorials.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar