„KiBa-Kirche des Monats Januar 2021“ St. Mauritius in Bottendorf

Die „Kirche des Monats Januar 2021“ der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) befindet sich im thüringischen Bottendorf an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Die St. Mauritius-Kirche wurde 1787 auf den Überresten einer früheren Burg- und Klosteranlage errichtet, in der im 12. Jahrhundert der Pfalzgraf Friedrich IV. seinen Sitz hatte. In diesem Jahr soll die Sanierung des Kirchturmdachs von St. Mauritius abgeschlossen werden. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung unterstützt das Bauprojekt mit 10.000 Euro.

Der heute unter Denkmalschutz stehende Sakralbau besteht aus einem einfachen rechteckigen Kirchenschiff mit drei großen Fenstern sowie einem mittelalterlich gestalteten, tonnengewölbten Chor, auf den nach 1825 das Glockengeschoss aufgesetzt wurde. Die Holzkonstruktion des Dachstuhls wurde durch die zerschlissene Dacheindeckung aus DDR-Zeiten stark beschädigt und muss dringend aufgearbeitet werden.

Seit 2005 unterstützt der Kirchbauverein in Bottendorf Sanierungsmaßnahmen an der Kirche. Rund 1.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden jährlich haben Vereinsmitglieder für den Erhalt von St. Mauritius geleistet. „Immer wieder hat es der Kirchbauverein geschafft, die anderen Vereine des Ortes, wie den Angler-, den Karnevals-, den Sport- und Schützenverein, zu aktivieren“, so Pfarrerin Susanne Buchenau. Nach dem Kirchturmdach wird noch das Oberdach des Kirchenschiffs zu restaurieren sein.

Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie Zusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von 33,9 Millionen Euro geben können. Für dieses Jahr hat die KiBa Förderzusagen über rund 1 Millionen Euro vorgesehen. Mehr als 3.700 Mitglieder engagieren sich bundesweit im „Förderverein der Stiftung KiBa e. V.“ Weitere Informationen unter www.stiftung-kiba.de.

Hannover, 4. Januar 2021

Pressestelle der EKD

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( https://www.ekd.de/rss/presse.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar