Öffnen Sie digitale Türchen!

Lassen Sie sich überraschen und inspirieren

Adventskalender sind aus dieser Zeit nicht wegzudenken. Drei digitale Kalender aus dem Raum der württembergischen Landeskirche möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen – besinnlich, spirituell, unterhaltsam, überraschend. 

Pixabay / congerdesign

Auch in der Adventszeit will die evangelische Kirche da sein für die Menschen – gerade im Jahr 2020 mitten in der Corona-Pandemie. Eines von vielen Angeboten, die von daheim aus erreichbar sind: Digitale Adventskalender. Ähnlich wie die häuslichen Adventskalender türchen- oder tütchenweise Überraschungen in Form von Schokolade oder ähnlichem enthalten, bietet die digitale Variante Tag für Tag geistliche Impulse für die Adventszeit. Das Gute daran: Die Botschaften sind nur einen Mausklick beziehungsweise einen Fingertouch entfernt.

Advent online 2020

Advent online – der Kalender der vier großen Kirchen in Baden-Württemberg

Rund um das Thema „Die Wartezeit beträgt…“ hat die Evangelische Landeskirche in Württemberg gemeinsam mit der Evangelischen Landeskirche in Baden und den Diözesen Freiburg und Stuttgart-Rottenburg den Digitalen Adventskalender „Advent online – Impulse für die Adventszeit 2020“ entwickelt. Damit reagiert der Kalender auf die vielen Wartesituationen, die in Zeiten von Corona vonnöten sind. Pro Woche werden drei Impulse angeboten, auf der Internetseite, als Newsletter und als Podcast. Die Autorinnen und Autoren verbinden in ihren Beiträgen alltägliche und besondere Wartezeiten mit biblischen Impulsen. Evangelische und katholische Autoren und Autorinnen wechseln sich ab. Kostenloses Abonnement sowie rss-Feed zur Einbindung auf die eigene Internetseite über www.advent-online.de

EKD / evangelisch.de

“Anlauf nehmen” – der Kalender der EKD

Der EKD-weite „Evangelische Adventskalender 2020“ stellt das Motiv „Anlauf nehmen“ ganz bedacht in den Mittelpunkt. Gerade die Corona-Krise, so evangelisch.de, mache es diesmal notwendig, in der Adventszeit einen „riesengroßen Anlauf“ in Richtung Weihnachten zu nehmen. Der digitale Kalender bietet täglich nachdenkliche und unterhaltsame Videos mit Texten, Personen und biblischen Impulsen aus den Alttestamentlichen Weissagungen. Beiträge kommen von den evangelischen Landeskirchen (auch von der württembergischen), Brot für die Welt, der Diakonie Katastrophenhilfe, der Deutschen Bibelgesellschaft, von evangelisch.de, den Sinnfluencer:innen von yeet und vom Ratsvorsitzenden der EKD, Heinrich Bedford-Strohm. Tipp: Der Beitrag aus Württemberg wird am 1. Dezember freigeschaltet.

Mehr Infos unter adventskalender.evangelisch.de.

David Sonluna / Unsplash

Der Kalender des EJW

Beim Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW) öffnet sich vom 29. November bis zum 6. Januar täglich eine Tür. Vom Krimi-Spiel, verschiedenen Videos über Kochaktionen und weitere Beteiligungsmöglichkeiten bis zum Gebetsimpuls und Minigottesdienst per Videostream ist viel Verschiedenes dabei. Viele Hauptamtliche und Ehrenamtliche in der Evangelischen Jugendarbeit haben sich in den letzten Wochen überlegt, wie in der schwierigen Corona-Zeit die hoffnungsvolle Botschaft von der Geburt Jesu Christi vor allem zu jungen Menschen kommen kann. Die Beiträge kommen aus den Bezirksjugendwerken, dem Evangelischen Medienhaus und den Arbeitsbereichen des EJW und werden auf einer eigenen Homepage, aber auch auf Instagram und Facebook veröffentlicht. Sie sind dort unter den Hashtags #ejwfeiertage und #ejwfeiert zu finden. Die Homepage www.ejw-feiert.de wird am 29. November freigeschaltet.