Bedford-Strohm zu Moria: „Weckruf zu einer neuen Humanität in Europa“

„Das ist eine dramatische Situation“, betonte Bedford-Strohm. „Die Bilder sprechen eine klare Sprache. Deshalb muss jetzt wirklich schnell gehandelt werden, bevor sich diese Situation noch weiter zuspitzt.“ Der EKD-Ratsvorsitzende sprach von einem „Weckruf zu einer neuen Humanität in Europa“. Dabei müssten einzelne Länder vorangehen. Es könne kein Argument sein, nichts zu tun, wenn nicht alle EU-Staaten mitmachten, unterstrich er.

Nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sind Deutschland und Frankreich miteinander im Gespräch, um minderjährige Flüchtlinge aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos aufzunehmen. Sie hoffe, dass auch andere Länder dazu bereit seien, sagte Merkel am Donnerstagabend in Berlin. Zur Situation nach dem Brand in dem Lager auf Lesbos gibt Innenminister Horst Seehofer (CSU) am Freitagvormittag eine Pressekonferenz.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar