Solidarität in unserer Gesellschaft – #BRENZWG

Jetzt mal im Ernst: Was momentan so passiert in der Welt, ist doch echt verrückt, oder? In Amerika und eigentlich überall in der Welt haben sich die Menschen in den letzten Wochen zurecht gegen eine brutale und unnötige Form von Polizeigewalt solidarisiert, die schon seit so vielen Jahren Menschenleben kostet. Der Name der Bewegung ist dabei Programm: #Blacklivesmatter!

Bei den Ereignissen auf dem Schlossplatz in Stuttgart vor paar Wochen haben sich auch Menschen zusammengeschlossen – die Gründe dafür kann sich Achim nicht wirklich herleiten, aber die Folgen waren Vandalismus und Gewalt.

Die Welt, in der wir leben, ist seit „Corona“ eine andere. Das Miteinander ist auf die Probe gestellt und ein jeder und eine jede versucht sich mit den neuen Gegebenheiten und all den Konsequenzen der neuen Vorschriften zu arrangieren.

Nach einigen Monaten Pandemie geht es aber um mehr als nur um Hygienevorschriften: Menschen haben Angst um ihre Existenz, um ihre Sicherheit bezüglich ihrer Hautfarbe oder Herkunft (auch bei uns), Polizisten haben Angst um ihren Ruf und ihre Sicherheit – und klar: manchen Menschen ist einfach nur langweilig. Wir sitzen auf nem Pulverfass. Und das eventuell noch gepaart mit Alkohol oder Drogen und dann haben wir den Salat.

Wir wollen in unserer #BRENZWG nun vor allem eines wissen: wie steht IHR da draußen zu diesen gesellschaftlichen Entwicklungen gerade? Wie kommt ihr damit klar? Schreibt uns, was euch gerade bewegt!

#BRENZWG Community

Wir haben aus „einsam“ in der Corona-Zeit „gemeinsam“ gemacht und sind in unsere digitale #BRENZWG gezogen. Wir diskutieren, lachen & beten zusammen, sprechen über aktuelle Themen und vieles mehr – wie in einer echten WG eben. Habt ihr Themen, über die wir mit euch sprechen sollen? Habt ihr Fragen an uns? Dann schreibt es uns in die Kommentare oder schickt uns eine Mail an redaktion@brenzwg.de

In der zweiten Folge sprechen Achim und Corinna über Solidarität. Wer also Lust hat, sich nach dem Corona Gottesdienst am Sonntag etwas abzulenken, frische Mutmacher zu hören und ein bisschen herzhaft zu lachen, ist hier richtig!