Grabesstille: Micha Kunze zu Ostern

Ostern fällt dieses Jahr in eine ungewohnte Zeit. Eine Zeit voller Fragen, Unsicherheiten und Ängsten. Eine Zeit voller Stille. Micha Kunze macht sich Gedanken.

Zum einen versetzt er sich in die Lage der Jünger, die sich nach Jesus‘ Kreuzigung eingeschlossen haben, zum anderen in die Situation der Menschen, die versuchen mit einer für sie neuartigen „Corona-Welt“ umzugehen.

Michas Mundwerk

Micha Kunze ist Künstler – von Haus aus Poetry-Slammer. Für uns macht er sich in „Michas Mundwerk“ Gedanken über – ja – über Gott und die Welt. Mit seiner Vlog-Kamera hält er seine Gedanken fest: Themen mitten aus dem Leben, aus unserer Gesellschaft – und immer mit einem Augenzwinkern versehen.