Abendmahl: Eine alte Tradition vor neuen Herausforderungen

Abendmahl – eine jahrtausendealte Tradition

Jesus und seine Jünger sind in Jerusalem, um das Passahfest zu feiern. Am Vorabend feiern sie das sogenannte „Sedermahl“. Das ist ein alter jüdischer Brauch.

Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnt: Dieses Mahl wird für immer in die Geschichte eingehen.

Was in christlichen Kirchen auch heute noch als „Abendmahl“ gefeiert wird, hat hier seinen Ursprung. Aber welche Bedeutung hatte dieses Mahl damals und welche hat es heute? Und können es Kirchengemeinden in der aktuellen Krise feiern? Wenn ja, wie?

Das erklärt Pfarrer Matthias Hanßmann aus Enzweihingen.

Unsere multimediale Website zur Passionsgeschichte finden Sie hier.