Körperspende aus medizinischer Sicht

Wer sich für eine Körperspende entscheidet, stellt seinen Körper nach dem Tod für medizinische Zwecke zur Verfügung.

Eine Körperspende ist für die medizinische Wissenschaft ein großes Geschenk:
Über die gespendeten Körper bekommen die Studierenden einen dreidimensionalen Einblick in die Anatomie des menschlichen Körpers: Wissen zum Fühlen und Anfassen, das so über kein Lehrbuch vermittelt werden kann.

Die Körperspende ist für die meisten Studierenden der erste Kontakt mit einem toten Körper. Diese Erfahrung ist für die angehenden Ärzte wichtig, um die nötige professionelle Distanz zu den Themen Sterben und Tod aufzubauen.

Die Körperspenden werden nicht nur in der Ausbildung der Studierenden eingesetzt, sondern auch in der Weiterbildung der Fachärzte.

Weitere Informationen:

Webseite des anatomisches Instituts Tübingen

Webseite von Dr. Thomas Potrafke