Wie werden Nachrichten gemacht? Ein Besuch beim SWR

Wir konsumieren sie täglich, um die Welt besser zu verstehen: Nachrichten. Beim SWR entstehen rund um die Uhr Nachrichten für Radio, Online und die App.

Immer im Hinterkopf der Redakteure ist der Zeit- und vor allem der Erwartungsdruck. Denn Nachrichten sollten nicht nur schnell sein, sondern auch auf wahren Fakten beruhen. Wie schützt sich eine Nachrichtenredaktion gegen Fake News und die Gefahr, vorschnell etwas Falsches zu senden?

Wir haben mit einem erfahrenen Profi gesprochen: Günther Laubis. Für ihn ist klar: Wahrheit kommt vor Schnelligkeit. Seriöse Nachrichten werden außerdem immer von mindestens vier Augen gelesen, bevor sie gesendet werden. So wird beim SWR sichergestellt, dass die Nachrichten, die „da draußen“ bei den Nutzern ankommen, keine Fake News sind.

Weitere Beiträge zum Thema Fake News gibt es in unserer WERTSACHE.