Gebetswoche für Einheit der Christen wird in Hannover eröffnet

„Bis 2018 waren die Kirchen der Grund zur Trennung und keine Hilfe für die Menschen“ – das hat der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg), mit Blick auf die Frage des gemeinsamen Abendmahls für Ehepaare unterschiedlicher Konfessionen festgestellt. Vor diesem Hintergrund sei es zu begrüßen, dass die katholische Kirche in Deutschland nach harten inneren Debatten dazu gekommen sei, den Angehörigen ihrer Kirche in konfessionsverbindender Ehe eine Möglichkeit zum gemeinsamen Kommunionsempfang aufzuzeigen.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar